25.12.2017, 07:00 Uhr

Fast 300 Millionen kickten in Schärding

Titelverteidiger Glasgow Rangers sind auch heuer wieder mit von der Partie. schaffen sie erneut die Überraschung? (Foto: Union Esternberg)

Unfassbar – beim Baumit Hallencup kickten bereits Fußballgrößen wie Mario Götze oder Sami Khedira.

SCHÄRDING (ebd). Ebenso Leon Goretzka, Serge Gnabry oder Granit Xhaka. Die Verantwortlichen des Hallencups der Union Esternberg haben sogar eine "Traum-Elf" (siehe Kasten) von aktuellen Fußballgrößen zusammengestellt, die bereits in Schärding gekickt haben. Diese Elf hat zusammengenommen einen aktuellen Transferwert von unglaublichen 210 Millionen Euro. Nicht eingerechnet sind zahlreiche andere prominente Spieler wie Loris Karius (Marktwert: 8 Millionen Euro) oder Sebastian Rode (4,5 Millionen), die ebenfalls ihr Talent in Schärding unter Beweis gestellt hat. Auch österreichische Topkicker wie Michael Gregoritsch (5 Millionen) Florian Grillitsch (4 Millionen) oder Valentino Lazaro (3 Millionen) waren beim Hallencup dabei. Alle Spieler zusammengenommen käme ein Marktwert von 293 Millionen Euro heraus. "Man könnte jetzt noch Stunden weitere Spieler aufzählen, die wir in Schärding schon begrüßen konnten. Viele österreichische Kicker wie Marcel Ziegl, Sascha Horvath oder Andreas Weinmann wurden nicht einmal berücksichtigt", sagt Martin Haas von der Union Esternberg.

1.000 Nächtigungen

Auch wirtschaftlich ist das Hallenfußballturnier ein immenser Faktor. Kein Wunder bei 191 Mannschaften mit rund 2.000 Nachwuchsfußballern, die von 27. bis 30. Dezember und von 4. bis 6. Jänner in Schärding insgesamt 497 Spiele absolvieren werden. "Der Hallencup bringt rund 1.000 Übernachtungen in den Raum Schärding", weiß Haas. Alleine der UFC St. Georgen/Eisenstadt nimmt mit vier Mannschaften am Turnier teil und wird dabei verteilt auf Spieler, Trainer und Begleitpersonen rund 100 Nächtigungen in Schärding tätigen. "Aber auch der Karbener SV 1890 aus der Nähe von Frankfurt und der WSG Wattens werden jeweils rund 50 Mal in Schärding nächtigen", weiß Organisationschef Johannes Fesel. Nachsatz: "Das, was durch das Turnier in den Gastronomiebetrieben umgesetzt wird, lässt sich gar nicht erst berechnen. Dafür werden wir auch von vielen Gastronomen unterstützt. Generell wird der Hallencup sehr stark durch viele regionale Firmen gesponsert. Ohne diese wäre es auch nie möglich."

Zur Sache

Die Baumit Hallencup Traum-Elf 2017/18:
Tor: Bernd Leno (Marktwert 16 Millionen Euro/Leverkusen)
Abwehr: Lars Bender (10 Millionen/Leverkusen), Jonathan Tah (22 Millionen/Leverkusen), Matthias Ginter (15 Millionen/Mönchengladbach), Sven Bender (11 Millionen/Dortmund)
Mittelfeld: Sami Khedira (28 Millionen/Juventurs), Leon Goretzka (23 Millionen/Schalke), Serge Gnabry (15 Millionen/Hoffenheim), Xherdan Shaqiri (15 Millionen/Stoke City), Granit Xhaka (35 Millionen/Arsenal).
Sturm: Mario Götze (20 Millionen/Dortmund)

Alle Spieltermine und Ergebnisse gibt's
hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.