14.12.2017, 11:19 Uhr

Haas schafft Sprung in Große Tour

Katharina Haas und ihr "Herzenspferd" St. Tropez holten heuer zahlreiche Platzierungen in der Intermediaire II und Grand Prix – am Beeindruckendsten war der Sieg in Ebreichsdorf in ihrem zweiten Grand Prix Special. (Foto: Istvan Lehoczky)

In nur drei Jahren zu Grand Prix-Niveau: Katharina Haas und St. Tropez

ST. MARIENKIRCHEN BEI SCHÄRDING. Erst vor drei Jahren hat Katharina Haas vom Reit- und Fahrverein St. Marienkirchen ihren Saint Tropez in einem Springstall entdeckt, günstig gekauft und begonnen ihn selbst auszubilden. Der steile Weg nach oben begann – mit Siegen als S-Reiterin auf nationaler und internationaler Bühne und etlichen Landesmeistertitels und Medaillen bei Staatsmeisterschaften. Der ganz große Sprung folgte heuer: Zuerst ein positives Sichtungsergebnis in der U25-Tour, ein Start in Göteburg und als Draufgabe der Sprung in die Große Tour, in der Haas ebenfalls schon Spitzenresultate wie etwa einen Sieg in ihrem zweiten Grand Prix Special in Ebrechsdorf erzielte.
Ihr Erfolgsgeheimnis verrät Haas gerne: "Jeder, der Saint Tropez kennt, weiß, dass er eine Persönlichkeit ist und man ihm seine Freiheiten lassen muss. Unser Erfolgsgeheimnis ist auf jeden Fall Nervenstärke. Ich bin kaum nervös und immer konzentriert und er macht das gleiche."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.