12.10.2016, 09:00 Uhr

Mega-Bilanz – jeder zweite Start ein Sieg

Walter Ablinger hat kann auf eine spektakuläre Saison zurückblicken. Auch 2017 will er wieder Vollgas geben. (Foto: Paracycling-Tour)

Walter Ablinger legt beeindruckende Saisonbilanz vor. 2017 hat er eine ganz bestimmte Saison.

RAINBACH (ebd). Mit 15 Siegen und nicht weniger als 21 Platzierungen auf dem Podest der ersten Drei hat der 47-jährige Rainbacher auch 2016 gezeigt, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Mit einem Sieg beim letzten Rennen der Saison am ersten Oktoberwochenende in Prag, geht Ablinger nun auch mit viel Zuversicht in die Winterpause. „Die Saison 2016 war wirklich lange und sehr intensiv – umso mehr bin ich froh, dass ich mich mit einem weiteren Sieg in den Winter verabschieden konnte. Jetzt freue ich mich auf einige ruhige Wochen ohne fixen Trainingsplan.“

Was wäre wenn zählt nicht

Mit der Silbermedaille im Einzelzeitfahren bei den Paralympics in Rio hat Ablinger auch beim Saisonhighlight die Erwartungen erfüllt. „Mein selbst gestecktes Ziel mit einer Medaille nach Hause zu kommen habe ich erreicht. Es wäre zwar auch im Straßenrennen ein Podestplatz möglich gewesen, aber was wäre wenn zählt nicht. Ich hab mit dem Crash in Führung liegend einen Fehler gemacht und bin deshalb leer ausgegangen. Mit der Silbermedaille bin ich aber mehr als zufrieden.“ Auch in der kommenden Saison will der Rainbacher Handbiker wieder bei allen Rennen ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Eines der ganz großen Ziele ist sicherlich der Sieg im Gesamtweltcup. "Das ist sicherlich eines der am schwersten zu erreichenden Ziele. Um das zu erreichen muss man schließlich das ganze Jahre über Spitzenleistungen bringen und genau das will ich 2017 schaffen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.