09.01.2018, 16:32 Uhr

"Renn mit und hüf": 93-jährige Schärdingerin mit Rollator bei Charitylauf am Start

Ultraläufer Thomas Schererbauer mit seiner Oma Margarete Feichtenschlager, die mit dem Rollator eine Runde drehen wird. (Foto: Ebner)

BezirksRundschau-Lauf "Renn mit und hüf" am 12. und 13. Jänner 2018 in Schärding erhält immer mehr Zuspruch – auch viele Fußballer dabei.

SCHÄRDING (ebd). Margarete Feichtenschlager – Großmutter von Ultraläufer Thomas Schererbauer – wird für den Lauf nicht nur eine kleine Summe spenden, sondern auch selbst eine Runde mit dem Rollator drehen. "Ich bin jetzt 93 und dankbar dafür, so alt geworden zu sein. Deshalb möchte ich auch meinen Teil dazu beitragen", so Feichtenschlager. Für den Enkel eine tolle Sache – und vor allem ein Vorbild. Selbst wird Schererbauer mit dem Münzkirchner Ultraläufer Günter Dieplinger an beiden Lauftagen von jeweils 7 bis 19 Uhr durchlaufen, wobei die beiden in Summe acht Marathons absolvieren. Auf die Frage, ob er für den Lauf fit sei, sagt Schererbauer: "Ich bin körperlich in guter Verfassung und freue mich schon auf den Lauf – wobei wir uns da ganz schön was vorgenommen haben."

Union Schardenberg verlegt Training

Ebenfalls in den Dienst der guten Sache werden sich einige Vereine stellen. Allen voran die Fußballer der Union Schardenberg. Die Kicker werden kurzerhand das Lauftraining für den guten Zweck nach Schärding verlegen – und pro gelaufener Runde einen Euro sammeln. "Ich habe die Spieler vom eigentlichen Training freigestellt. Wer also will, kann beim Charitylauf mitmachen", so der Trainer Josef Hamedinger zur BezirksRundschau. Dem fügt Sektionsleiter Stefan Moser hinzu: "Was wir als Laufarbeit im Zuge des Trainings in Schardenberg machen, machen wir halt nun in Schärding." Ebenfalls mit dabei soll eine Abordnung des FC Münzkirchen sein. "Mir haben sowohl eine Abordnung des Finanzamtes, als auch Mitarbeiter des Gasthauses Zur Bums'n sowie von der Union Wernstein ihre Teilnahme zugesagt", so Schererbauer. Fix dabei ist eine Gruppe der Landjugend Altschwendt sowie 25 bis 30 Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Andorf.

Landjugend und "Wickie" machen mit

Wie Dieplinger berichtet, werden er und Schererbauer am Samstag, 13. Jänner, ihre Runden als Clown und Bär verkleidet absolvieren. Dabei bekommen sie Unterstützung von den beiden deutschen Ultraläufern Andre Lange und Rolf Kessler, wobei Kessler ebenfalls als Clown und Lange als "Wickie" verkleidet mitlaufen werden. Der Lauf geht am Freitag, 12. Jänner, sowie am Samstag, 13. Jänner, von jeweils 7 bis 19 Uhr über die Bühne.

Offizieller Startschuss

Der offizielle Startschuss erfolgt am Freitag um 9 Uhr. Als Gäste haben sich bereits Bürgermeister Franz Angerer und Paralympicssieger Walter Ablinger angesagt. Ebenso 70 Schüler der Sporthauptschule Schärding, die für den guten Zweck mitlaufen werden. Übrigens: Gelaufen wird zu Gunsten des BezirksRundschau Christkinds, das heuer Geld für Familie Stadlbauer aus St. Willibald sammelt. Der 49-jährige Gerhard Stadlbauer, Vater zweier Töchter, leidet an Multipler Sklerose und an einem inoperablen Gehirntumor. Seine gesamte rechte Körperseite ist bereits bewegungsunfähig.

So kannst auch Du helfen:

"Renn mit und hüf" – heißt der Charitylauf, den die BezirksRundschau am Freitag, 12. und Samstag, 13. Jänner veranstaltet. An beiden Tagen können Interessierte jeweils von 7 bis 19 Uhr mitlaufen. Wo: Innauen beim TGZ in Schärding.

So geht's: Lauf so viele Runden (á 700 Meter) wie Du kannst. Für jede gelaufene Runde spendiert ein Sponsor einen Euro. Persönliche Spenden sind auch vor Ort möglich! Dabei ist es egal, ob du die Runde laufend, gehend und walkend absolvierst. Was zählt, sind die Runden!

Möchten auch Sie Familie Stadlbauer in St. Willibald unterstützen?
Spendenzahlscheine liegen in den Raiffeisenbanken auf oder per Online-Banking an: Verein BezirksRundschau-Christkind
Raiffeisenlandesbank OÖ
IBAN: AT78 3400 0000 0277 7720
SWIFT: RZOOAT2L
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
16.119
Robert Zinterhof aus Perg | 10.01.2018 | 21:28   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.