05.06.2017, 10:28 Uhr

Tennis Raiba Cup macht Station in Andorf

Andorf: Um das Turnierwesen in der Region Innviertel weiter zu stärken, wurde der Raiba Cup heuer neben St.Martin/Aurolzmünster, St. Marienkirchen und Ried um eine 4. Station ausgebaut, welche vom Tennisverein Andorf übernommen und am 2. + 3. Juni ausgetragen wurde.

Einen Melderekord gab es bei den Jüngsten – von 76 Anmeldungen gingen bei U-10 29 Kinder an den Start. Besonderen Mut bewies dabei ein fünfjähriger, der bereits in dieser Gruppe antrat und dafür mit einem Extrapreis belohnt wurde.

Der Veranstalter stellte das größte Teilnehmerfeld mit 25 Jugendlichen.
125 Matches wurden in zwei Tagen auf den Anlagen Andorf und Enzenkirchen gespielt - eine enorme Herausforderung für das gesamte Organisationsteam. Es war jedoch eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung und enormen Einsatz alle Jugendlichen am Werk waren.

Mit hervorragenden Leistungen schafften 10 Andorfer den Sprung auf das ersehnte Stockerl

U-12 Burschen: 2. Hofbauer Jonathan, 3. Soldan Timo
U-14 Burschen: 1. Slaby Michael, 3. Grömer Philipp
U-16 Mädchen: 2. Friedl Johanna, Lautner Elena
U-18 Mädchen: 1. Slaby Julia, 2. Buschbeck Victoria, 3. Kleemayr Simone
U-18 Burschen: 2. Sperl Stefan

Alle Ergebnisse können auf der Turnierplattform des OÖTV eingesehen werden.
Die Punktewertung der teilnehmenden Vereine nach der 2. Station schaut wie folgt aus:
1. Platz: ÖTB ATV Andorf 118 Punkte
2. Platz: UTC Fischer Ried 65 Punkte
3. Platz: TSV St. Marienkirchen 56 Punkte

Die zahlreiche Teilnahme an der abschließenden Siegerehrung bestätigte die Wichtigkeit und Wertschätzung dieses Turnieres.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.