26.06.2017, 14:41 Uhr

IT-Techniker sind gefragt: Lehr-Alternative am BFI Innviertel

Von links: Manfred Baumgartner, Lukas Burgstaller, Jodok Karrer, Thomas Schluckner, Trainer Wolfgang Ullner und Daniel Hartenthaler. (Foto: BFI)
BRAUNAU, DORF AN DER PRAM. Erfolgreich abgeschlossen werden konnten kürzlich die Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfungen in den Bereichen „IT-Technik“ und „IT-Informatik“ am BFI Innviertel. Sieben Kandidaten, die zur internen Prüfung angetreten sind, haben diese mit Bravour gemeistert. Jetzt fehlt nur noch die praktische Prüfung bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer.

„Die Absolventen blicken einer beruflich sicheren Zukunft entgegen“, sagt BFI-Regionalleiterin Sabine Steffan. „Denn IT-Techniker und IT-Informatiker sind in ganz Österreich gefragt.“

Unter der Lehrgangsleitung von Wolfgang Ullner und dessen Team wurden die Kursteilnehmer in etwa 400 Unterrichtseinheiten bestens auf die Prüfung vorbereitet. Auf dem Stundenplan standen unter anderem Mathematik, Hardware/Netzwerktechnik, Physik/Elektrotechnik, Projektmanagement sowie jede Menge Laborstunden.

Die Kurse richteten sich an Personen, die keine reguläre Lehrzeit im angestrebten Beruf absolviert haben und eine Lehre nachholen wollen. „Und dafür ist es schließlich nie zu spät“, betont Steffan.


Die nächsten Vorbereitungslehrgänge zur Lehrabschlussprüfung in den Bereich IT-Technik und IT-Informatik sind für 13. Oktober 2017 geplant.
Nähere Informationen gibt es im Internet auf www.bfi-ooe.at oder am BFI Ried unter der Nummer 07752 / 80018.

Die erfolgreichen Teilnehmer:

IT-Technik: Manfred Baumgartner (Helpfau-Uttendorf, Bezirk Braunau), Daniel Hartenthaler (Stadl-Paura, Wels-Land), Jodok Karrer (Salzburg), Thomas Schluckner (Dorf an der Pram, Schärding).
IT-Informatik: Andreas Oberascher (Seekirchen, Salzburg-Land), Tobias Ritschl (Lengau, Braunau).
IT-Technik und IT-Informatik: Lukas Burgstaller (Lohnsburg, Ried).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.