13.02.2018, 00:00 Uhr

"Pimp my" Kistengreifer: HTL-Schüler wagen es in 120 Sekunden

Manuel Wiesinger aus Peuerbach (links) und Felix Reindl aus Buchkirchen bei Wels stellen ihren optimierten Portalgreifer vor. (Foto: Wiesinger)

Zwei Schüler der Andorf Technology School haben einen Portalgreifer entwickelt, mit dem einiges an Kosten und Zeit gespart werden kann.

ANDORF, PEUERBACH, BUCHKIRCHEN. Der Portalgreifer der Firma Schwingshandl aus Holzhauses stapelt Kisten im Kühllager eines Lebensmittelbetriebs in der Schweiz. Alle drei Monate muss der Greifer ausgetauscht werden, weil er mit seinen 190 Kilogramm zu schwer ist und so die Gleitführung enorm beansprucht. Und das ist Zeit- und Kostenintensiv.

Zwei Schüler der Andorf Technology School, Manuel Wiesinger aus Peuerbach und Felix Reindl aus Buchkirchen bei Wels, haben das nun geändert: Sie tüfteln seit Wochen im Auftrag der Firma Schwingshandl an dem Greifer, um ihn dynamischer zu machen. "Gute 15 Prozent an Gewicht konnten wir schon einsparen", berichtet Manuel Wiesinger. Und wie haben die Schüler das geschafft? "Indem wie andere, leichtere Materialien verwenden", erklärt Felix Reindl. So ist der neue Greifer mit Karbon statt Stahl ausgestattet, mit Blechbiegeverbindungen statt Aluteilen und mit Abdeckplatten aus Kunststoff. Zudem haben die Schüler die Gleitführung mit einem Keramikbelag versehen, damit sie mehr aushält.

Ziel soll sein, dass der Greifer in der gleichen Zeit mehr Kisten schafft und weniger Verschleiß aufweist. Etwa 1516 Behälter pro Stunde stapelt der Greifer bisher. Wiesinger und Reindl wollen das auf 1700 steigern.

Ihre Konstruktion stellen die beiden Schüler der 120 Sekunden-Jury beim Casting in der Wirtschaftskammer Ried vor. "120 Sekunden" ist ein Wettbewerb der BezirksRundschau, bei dem Erfindern aus Ihrer Idee ein Geschäft machen können.

Auch Sie haben eine tolle Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung?

Dann melden Sie sich jetzt zum Ideen-Casting der BezirksRundschau an und überzeugen Sie unsere Jury – denn wir suchen die beste Geschäftsidee 2018. In 120 Sekunden sind Sie entweder raus oder einen Schritt weiter zum großen Finale am Mittwoch, 4. April in Linz. Dort haben Sie die Chance, aus Ihrer Idee ein echtes Geschäft zu machen. Den Siegern winken Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Castingtermine fürs Innviertel sind am Dienstag, 6. März in der Wirtschaftskammer Ried (Dr.-Thomas-Senn-Straße 10) und am Dienstag, 20. März in der WKO Grieskirchen (Manglburg 20). Beginn: jeweils 18 Uhr.

Castingtermine im Überblick:
Di., 6. März, WKO Ried
Mi., 7. März, WKO Linz
Do., 8. März, WKO Gmunden
Mo., 19. März, WKO Perg
Di., 20. März, WKO Grieskirchen
Do., 21. März, WKO Linz
jeweils um 18 Uhr


Anmeldeschluss ist immer einen Tag vor dem Casting-Termin. Anmeldung online unter: meinbezirk.at/120sekunden-ooe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.