09.01.2018, 10:20 Uhr

Schärdingerin beeindruckt mit Tischler-Gesellenstück

Helena Thumfart, Nachwuchstischlerin aus Schärding, präsentiert stolz ihr Gesellenstück. Die Kommode zeichnet sich durch ein modernes Design aus, welche auch einen klassischen Stil einfließen lässt. (Foto: Werkschulheim Felbertal)

Helena Thumfart aus Schärding absolvierte die Handwerksausbildung im Werkschulheim Felbertal bei Salzburg. Ihr Gesellenstück ist eine Kommode, an der sie ein ganzes Jahr lang arbeitete.

SCHÄRDING (ska). Ihr Gesellenstück ist modern und gleichzeitig klassisch: Mit der selbst entworfenen und gebauten Kommode hat Helena Thumfart aus Schärding die Gesellenprüfung der Tischlereitechnik im Werkschulheim Felbertal bestanden.

Insgesamt hat die Schülerin inklusive der Planung das ganze Schuljahr daran gearbeitet. Die größte Herausforderung an dem Projekt waren die vielen Kleinigkeiten, auf die beim Bau geachtet werden mussten, wie etwa die Blende aus PVC. Die Kommode ist in Plattenbauweise gefertigt, auf Gehrung mit Lamellos verleimt und mit Eiche furniert. Sie steht mit einem am Korpus befestigten modernen Rahmengestell aus Eisenstahl.

Nach ihrem Schulabschluss möchte die junge Schärdingerin studieren und später im Bereich Innendesign oder Architektur arbeiten. Im Werkschulheim Felbertal in Ebenbau bei Salzburg hat sie die duale Ausbildung – AHS-Matura und Tischlereitechnik absolviert. Das Werkschulheim ist ein Privatgymnasium mit Öffentlichkeitsrecht und bietet Handwerksausbildungen in Maschinenbautechnik, Mechatronik und Tischlereitechnik.

Tag der offenen Tür im Werkschulheim Felbertal am Freitag, 19. Januar 2018, von 9 bis 15 Uhr. Führungen durch Schule, Werkstätten und Internat finden jeweils zur vollen und halben Stunde statt. Keine Anmeldung erforderlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.