28.06.2013, 13:00 Uhr

Umweltbewusst und nachhaltig: Hauptpreis für Schärdinger Schüler

Den Hauptpreis sicherten sich die Schüler der NMS und PTS St. Marienkirchen. (Foto: privat)
ST. MARIENKIRCHEN. Unter dem Motto "Mit Chemie vom Rohstoff zum Werkstoff" stand heuer der Projektwettbewerb des Verbandes der Chemielehrer Österreichs. Mit dabei waren auch die Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) sowie der Polytechnischen Schule (PTS) aus St. Marienkirchen. Mit ihrem Gemeinschaftsprojekt überzeugten sie die Jury und holten den Hauptpreis im Wert von 2000 Euro ins Innviertel. Unter dem Titel "Mr. Polokal & Mrs. PET entführen in die Welt der Kunststoffe" führten die Schüler der NMS Versuchsreihen zur Herstellung und Verarbeitung von Plastik durch und setzten sich mit der Umweltproblematik des Stoffes auseinander. Über das gesamte Schuljahr erstreckte sich die Arbeit an dem Projekt "Der Mensch lebt von und mit der Erde" an der PTS. Die Schüler des Fachbereichs Metall setzten sich intensiv mit den Bodenschätzen der Erde als Existenzgrundlage der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts auseinander. Dabei sammelten sie viel Wissen und Erfahrung im Umgang mit Metall. Der Weg vom anfänglichen Stück Metall bis hin zum fertigen Meisterstück weckte in vielen auch eine Leidenschaft für den Werkstoff.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.