01.10.2014, 02:30 Uhr

"Wollte Beruf, den nicht jeder hat"

Mädchen und Technik: Bei Weber-Hydraulik zeigen zwei Mädchen, dass dies keine Illusion ist.

LOSENSTEIN. "Ich wollte einen Beruf lernen, den nicht jeder hat. Und für Technik habe ich mich schon immer interessiert", sagt Carmen Ende. "Ein typischer Mädchenberuf kam für mich nie in Frage", ergänzt Veronika Obermayr. Die beiden Mädchen haben im September eine Lehre als Zerspanungstechniker bei Weber-Hydraulik begonnen. Im Moment sind sie mit sechs anderen neuen Lehrlingen dabei, das richtige Feilen zu erlernen.
"Heuer haben wir neun Lehrlinge, acht davon im technischen Bereich und eine Industriekauffrau aufgenommen. Derzeit bilden wir 27 Lehrlinge in den Bereichen Metalltechnik mit Hauptmodul Zerspanungstechnik, Industriekauffrau, Betriebslogistikkauffrau, IT-Technik und Schweißtechnik aus", sagt Günther Rebhandl, Leiter der Lehrlingsausbildung.

Guter Kontakt zu Schulen
Das Ennstaler Unternehmen hat schon öfter Mädchen in technischen Berufen als Lehrlinge ausgebildet.
"In der Lehre sind Mädchen und Burschen gleichwertig. Das Interesse muss einfach da sein", so Rebhandl. Vor dem Start als Lehrling bei Weber-Hydraulik wird ein Aufnahmeprozess durchlaufen. Alle Lehrlinge kommen aus dem Ennstal. "Wir haben einen sehr guten Kontakt zu den Schulen hier und sind in den Schulen wie beispielsweise dem Polytechnischen Lehrgang Großraming auch aktiv unterwegs", sagt Rebhandl.

Personalplan steht dahinter
Ziel des Unternehmens ist es, die Lehrlinge später zu übernehmen. "Es steht ein Personalplan dahinter. Unsere Lehrlinge sollen nach der Auslehre weiterhin bei uns arbeiten können, wenn sie wollen", erklärt Nina Laub, Human Resource. Auch Aufstiegschancen sind bei Weber-Hydraulik gegeben. "Vom Lehrling beispielsweise zum Teamleiter ist bei uns kein Problem", so Laub. Lehre mit Matura wird im Ennstaler Unternehmen ebenfalls angeboten.
"Mit einem technischen Beruf habe ich eine sichere Zukunft", begründet Lehrling Carmen Ende ihre Entscheidung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.