Top Blick vom Reichenstein auf den "Steirischen Brotlaib"

Herrlicher Tiefblick vom Reichenstein auf den Erzberg
12Bilder

In gut zwei Stunden zur Reichensteinhütte

Der Reichenstein steht jedes Jahr auf meinem Wanderprogramm. Er ist in gut zwei Stunden zu erreichen und bietet einen atemberaubenden Tiefblick auf die umliegende Bergwelt. Ich parke mein Auto beim Gasthof Präbichlerhof und gewinne schnell an Höhe. Richtig interessant wird es beim Rösslhals, denn da taucht erstmals der Erzberg, von den Einheimischen auch "Steirischer Brotlaib" genannt, auf. Imponierend ist die stufenförmige Form, ja seine 36 Stufen von jeweils 24 Metern machen ihn zum größten Tagbau Mitteleuropas. Die einzig schwierige Stelle ist die sogenannte "Steinerne Stiege", eine Steilstufe mit einer Eisenleiter. Dann stehe ich auf dem Gipfel und richte den Blick zum Gesäuse und Hochschwab, sogar der Dachstein ist heute zu sehen. In einer Viertelstunde bin ich bei der Reichensteinhütte, die für  ihre hausgemachte Grammelstrudel- und Kaslaberlsuppe sowie die Buchteln mit Vanillesauce bekannt ist. Gut gestärkt trete ich dann den Abstieg bis zum Präbichl-Pass an.
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen