50 Jahre Partnerschaft
Verirrte Postkarte und wie es begann ....

10Bilder

Am 15. August um 18.30 war es wieder soweit. Ein Bus der deutschen Partnergemeinde Randegg im Hegau kam in der Marktgemeinde Randegg im Erlauftal an. Herzlich wurden die deutschen Freunde mit Musik und Jubel begrüßt. Der zweite Bus traf am Freitag den 16. August ein.
50 Jahre Partnerschaft war ein guter Grund um diesen Anlass gebührend zu feiern. Über 100 Gäste die mit dem Bus, auch privat mit Autos und Wohnwagen angereist waren, wurden zum Teil in privaten Quartieren und in den Gasthöfen untergebracht.

Ein dichtes Programm von Veranstaltungen erwartete die Gäste, wie Wanderung zum Heimatbauernhof von Gabi die mit ihrer Familie in der Partnergemeinde Randegg im Hegau ( Baden-Württemberg) lebt.

Weiters ein Heimatabend im Almhaus Hochkogl

Ausflug aufs Hochkar

und Festakt im Meierhof Perwarth. Der Musikverein Randegg veranstaltete ein Musikfest unter dem Motto „Klingender Meierhof“.

Freitag, Samstag und Sonntag feierten die Randegger im Erlauftal mit den deutschen Freunden aus Randegg im Hegau 50 Jahre Partnerschaft. Es war ein tolles Fest mit musikalischem Austausch der Musikgruppen aus beiden Gemeinden und mit der Musikkapelle aus Reichraming. Ein Fest der Begegnungen mit Musik, Worten und Tanz. Ein herrliches buntes und fröhliches Fest mit Menschen aus verschiedenen Ländern und doch vielen Gemeinsamkeiten.

Eine verirrte Postkarte war der Beginn einer Freundschaft die 570 km voneinander entfernt sind.

Geschichte:
https://www.randegg.at/

https://www.randegg.at/start/partnergemeinde/

GEMEINSAM STATT EINSAM
Das deutsche Randegg, das sich im Hegau befindet, ist ein Ortsteil der über 10.000 Einwohner Gemeinde Gottmadingen in Baden-Württemberg.
Das österreichische Pendant Randegg liegt hingegen im niederösterreichischen Bezirk Scheibbs.
Der erste Besuch fand noch im selben Jahr statt, bei dem die Randegger die Möglichkeit hatten, sich erstmals kennen zu lernen. Mittlerweile kann diese Partnerschaft auf eine 50-jährige Geschichte verweisen, die für beide ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Identität darstellt. Seit damals sind nicht nur Papiere unterzeichnet worden, die diese Partnerschaft amtlich gemacht haben, sondern auch erste Freundschaften kamen zustande.
Die Randegger organisieren im fünfjährlichen Rhythmus Partnertreffen, bei denen jeweils die deutsche und die österreichische Kommune zum Zug kommen. Volksfeste stehen am Programm und neben den Stammtischgesprächen entwickeln sich auch immer wieder Romanzen. Mittlerweile sind schon drei Eheschließungen zwischen Randeggern vollzogen worden.

aus dem Jahr 2014
Randegg NÖ trifft sich mit Randegg im Hegau ( Baden-Württemberg)

https://www.gottmadingen.de/site/Gottmadingen/get/documents_E-151026880/gottmadingen/Dateien/Amtsblatt/2014/Amtsblatt2014_28.pdf
Jahre gelebte Begegnung –

45 Jahre Freundschaft
Sie kamen als Freunde, die Delegierten aus der Partnerstadt Randegg/NÖ, allen voran die charmante Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger.
Denn seit über vier Jahrzehnten werden mit Begegnungen und Kontakten Freundschaften gepflegt bis hin zu Hochzeiten. Ein Irrläufer war der Beginn dieser erfolgreichen Partnerschaft.
Da verirrte sich Post für Randegg/NÖ im Hegau und umgekehrt. Der erste Besuch fand mit Postamtsvorsteher Laurentius Dötzl mit seiner Bridgerunde 1969 in Randegg im Hegau statt,ein Jahr später folgte der Gegenbesuch mit Bürgermeister Günter Müller gemeinsam mit Gemeindebediensteten und Gemeinderäten.

Noch heute erinnert sich Gerda Stransky gerne an den herzlichen Empfang und die dabei entstandenen Freundschaften in Randegg/NÖ, die bis heute auch durch die nächsten Generationen fortgeführt werden.

Viele Vereine nehmen an den regelmäßigen Partnerschaftstreffen teil, die treibenden Kräfte aber waren und sind die Feuerwehren und die Musikvereine.
Sie habe schon als Kind ihre Eltern in den schönen Hegau begleitet, heute komme sie als Bürgermeisterin. »In den vier Jahrzehnten haben wir miteinander viele Feste gefeiert, Freundschaften geschlossen und schon vier Mal gemeinsam die“Experimentelle” ausgetragen«,hob die Bürgermeisterin die freundschaftliche Beziehung hervor .»Was wären Partnerschaften ohne die Personen, die sie mit Leben erfüllen?«, listete Bürgermeister Klinger in seiner Festansprache die wichtigen Personen auf, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn vieles geschehe im Verborgenen. Altbürgermeister Adolf Riegler-Stangl habe die Partnerschaft intensiviert, und Bürgermeister Engelbert Wieser habe sie engagiert fortgeführt ebenso wie Ernst Schachinger senior,Träger der Europamedaille der Deutschen Feuerwehr. Auf deutscher Seite habe sich Altbürgermeister Hans-Jürgen Schuwerk, Träger der Ehrennadel der Marktgemeinde Randegg/NÖ,für die Partnerschaft stark gemacht,ebenso wie Alfons Wunsch und der Träger der Ehrennadel.

Autor:

Heidemarie Rottermanner aus Scheibbs

Webseite von Heidemarie Rottermanner
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.