GAME CITY
Gaminger mit neuer "Städtepartnerschaft"

Michael Ludwig und Renate Gruber.
  • Michael Ludwig und Renate Gruber.
  • Foto: Christoph Liebentritt
  • hochgeladen von Roland Mayr

Gaming möchte nun mit ungewöhnlicher Partnerschaft Bezug zu Videospielen herstellen.

GAMING/WIEN. Die GAME CITY und die niederösterreichische Marktgemeinde Gaming verbindet ab sofort mehr als nur der Name: Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Renate Gruber, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming, besiegelten eine auf den ersten Blick ungewöhnliche „Städtepartnerschaft“. Im Rahmen der GAME CITY, die heuer unter dem Motto „Verbindet!“ stattfindet, veranschaulicht die „Städtepartnerschaft“ die einzigartige Kraft von (Video)Spielen, Menschen miteinander in Kontakt zu bringen. Die GAME CITY findet heuer vom 18. bis zum 20. Oktober im Wiener Rathaus und am Wiener Rathausplatz statt. Die größte Videospielmesse des Landes wird bereits zum 13. Mal zentraler Treffpunkt für intensiven Austausch von Gaming-Fans jeden Alters, zahlreichen Aussteller_innen, Pädagog_innen und Expert_innen.

Spiele, Pädagogik und Forschung

Michael Ludwig, Bürgermeister von Wien: „Die GAME CITY verbindet neueste Spiele, Pädagogik und Forschung, und sie ist kostenlos besuchbar – dieses Eventkonzept im Bereich Computerspiele ist einzigartig und sehr erfolgreich. Gemessen an den Besucher-Zahlen der letzten Jahre wäre die GAME CITY die siebtgrößte Stadt Österreichs. Ich freue mich, dass auch heuer wieder das Wiener Rathaus Schauplatz vieler spannender Games, interessanter Diskussionen und fachlichem Austausch sein wird. Die Stadt Wien setzt sich für die GAME CITY ein, weil sie so viele unterschiedliche Menschen zusammenbringt.“

Gaming präsentiert sich in Wien

Renate Gruber, Bürgermeisterin von Gaming: „Als Bürgermeisterin der Marktgemeinde Gaming und Abgeordnete zum Nationalrat freut es mich besonders, dass unsere ländliche Gemeinde Gaming heuer die Chance erhält, sich auf der GAME CITY, dem größten Gaming-Event Österreichs, von der traditionellen Seite zu präsentieren. Die „Ötscherplattler-Kids“ und die „Kuhli-Musi“ werden zeigen, dass man auch mit Bewegung und Musik viel Spaß haben kann. Sie sind besonders stolz darauf, auf der Bühne der GAME CITY ihr Können vorzuführen.“

Über Gaming

Die Mostviertler Marktgemeinde Gaming liegt etwa 130 Kilometer vom Wiener Rathausplatz entfernt im Bezirk Scheibbs. Die 3070 Einwohner zählende Gemeinde liegt malerisch am Fuße des Ötscher. Ein Highlight ist das bereits im Jahr 1330 entstandene ehemalige Kloster Marienthron und jetzige Kartause Gaming. Im Verlauf der GAME CITY wird sich die Partnergemeinde mit eigenen Beiträgen am Bühnenprogramm beteiligen und sich den Besucher_innen der GAME CITY präsentieren.

Die GAME CITY 2019 auf einen Blick

Wann: 18. – 20. Oktober 2019
Öffnungszeiten: Fr 9.00 – 18.00 Uhr, Sa und So 10.00 – 19.00 Uhr
Lange Nacht der GAME CITY powered by AK Young: Fr von 19.00 – 24.00 Uhr, Eintritt mit Anmeldung ab 16 Jahren
Eintritt frei!
Wo: Wiener Rathaus, Eingang über Rathausplatz
Über die GAME CITY
Die GAME CITY macht das Wiener Rathaus alljährlich drei Tage lang zum Spiele-Mekka des Landes und findet 2019 bereits zum 13. Mal statt. Mit rund 90 Aussteller_innen auf circa 15.000 m² Fläche ist die GAME CITY die größte Veranstaltung ihrer Art in Österreich. Besucher_innen jeder Altersstufe sind eingeladen, in Spieletrends aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft einzutauchen. Neben der Unterhaltung stehen auch der pädagogische Aspekt von Gaming und Schlüsselthemen wie Medienkompetenz und ein verantwortungsvoller Umgang mit Computerspielen im Zentrum der GAME CITY. Auf der Fachtagung FROG - Future and Reality of Gaming - wird zudem jährlich ein Spezialthema aus der Welt des Gamings aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet. Die GAME CITY wird vom Verein wienXtra in Zusammenarbeit mit der Event-Agentur MICE & Men (miceandmen.at) veranstaltet. Weitere Informationen unter game-city.at

Über den Verein wienXtra

Der Verein wienXtra ist eine Organisation für alle Kinder und jungen Menschen in Wien. Feste, Musik, Kino, Spiel oder Medien – der Verein wienXtra lädt ein, mitzumachen und die Stadt zu gestalten. Insgesamt zehn Einrichtungen bieten dabei günstige oder kostenlose Angebote von Veranstaltungen und Information bis hin zu Bildung und Beratung. Erwachsenen bietet der Verein wienXtra zudem ein breites Informations- und Bildungsprogramm. Der Verein wienXtra arbeitet mit der Stadt Wien und hier vor allem mit der MA 13 zusammen.

Weitere Informationen auf wienxtra.at und auf Facebook.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.