Bands aus dem Bezirk Scheibbs
Lack of Purity: Harte Klänge aus Scheibbs

"Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
17Bilder
  • "Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
  • Foto: Klaus Klemens
  • hochgeladen von Roland Mayr

Nach neun Jahren Pause feiern die Urgesteine des Heavy Metal, "Lack of Purity" aus Scheibbs, nun ihr Comeback.

SCHEIBBS. Im Jahr 2002 haben Christian "Huma" Haumer, Matthias "Hias" Pruckner, Matthäus Artmann und Fabian Hackl in Scheibbs die Band "Lack of Purity" ins Leben gerufen, um dem Heavy Metal – also den härteren Klängen des Rockbusiness – zu frönen. Nach unzähligen Konzerten in der Region und darüber hinaus ist es allerdings ruhig geworden um die Metal-Band, in der die Freundschaft und der Zusammenhalt das Allerwichtigste zu sein scheinen. "Der Zusammenhalt war uns bei Lack of Purity immer sehr wichtig. In erster Linie sind wir alle gute Freunde, das ist die Voraussetzung dafür, dass eine Band dauerhaft funktionieren kann. Das Konzept scheint aufzugehen, denn schließlich feiern wir heuer unser 18-jähriges Bestehen", erklärt der Schlagzeuger Andreas Pöchhacker.

"Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
  • "Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
  • Foto: Peter Zoglauer
  • hochgeladen von Roland Mayr

"Comeback statt Reunion"

Dass es lange Zeit so ruhig um die Band wurde, hatte wie in den meisten solcher Fälle private Gründe: Jobwechsel, Beziehungen, Ortswechsel usw., doch laut den Mitgliedern wurde die Band nie wirklich aufgelöst, weshalb man eher von einem "Comeback" als von einer "Reunion" spricht.
"Ich habe voriges Jahr nach langer Zeit wieder mal in unsere alten Demos reingehört und dann Lust bekommen, diese audiotechnisch zu überarbeiten. Dabei habe ich erst bemerkt, wie sehr mir die Band, das Proben und das Livespielen fehlen. Ich habe daraufhin die anderen angerufen und sie gefragt, ob sie Lust haben, es nochmal zu probieren. ,Entweder es klappt, oder wir lösen uns endlich offiziell auf‘, lautete im Vorjahr also die Devise", so Gitarrist Christian Haumer.

Die Metal-Band "Lack of Purity" wurde 2002 in Scheibbs gegründet.
  • Die Metal-Band "Lack of Purity" wurde 2002 in Scheibbs gegründet.
  • Foto: Lack of Purity
  • hochgeladen von Roland Mayr

"Pure fucking Heavy Metal"

Da es im Heavy Metal unzählige musikalische Subkategorien gibt, und sich "Lack of Purity" nie auf eine einzige konkrete Richtung beschränken wollte, hat man sich für die Bezeichnung "Pure fucking Heavy Metal" geeinigt, was allerdings als Statement, denn als Musikrichtung zu verstehen sei. Wer die Band live erleben möchte, sollte das Crack Up Festival beim Ballonwirt Aigner in Bodensdorf besuchen.

"Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
  • "Lack of Purity": Matthäus, Hias, Raph, Huma und Specki setzen unter dem Motto "Pure fucking Heavy Metal" auf harte Klänge.
  • Foto: Peter Zoglauer
  • hochgeladen von Roland Mayr

Das Crack Up Festival

Das Crack Up Festival, das in den 2000er-Jahren ein Fix-Bestandteil der Musikszene im Mostviertel war, feiert am Freitag, 29. Februar ab 19 Uhr beim Ballonwirt Aigner in Bodensdorf seine Auferstehung. Die Bands Chaos Inside, HÖRST, Epsilon und Lack of Purity werden ordentlich einheizen.

Weitere Infos gibt's auf lackofpurity.com und auf Facebook.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen