Musizieren liegt den Reinsbergern im Blut

Kapellmeister Andreas Prüller, Bgm. Franz Faschingleitner, LAbg. Anton Erber und Obmann Johannes Wolmersdorfer.
  • Kapellmeister Andreas Prüller, Bgm. Franz Faschingleitner, LAbg. Anton Erber und Obmann Johannes Wolmersdorfer.
  • Foto: ÖVP Scheibbs
  • hochgeladen von Cornelia Neuhauser

REINSBERG. Seit mehr als 100 Jahren wird in Reinsberg nachweislich in Gruppen musiziert. Nachdem 1960 eine einheitliche Tracht angeschafft wurde, riefen am 4. Juni 1967 die Gründungsmitglieder und ersten Funktionäre, Obmann Franz Flappert, Kapellmeister Peter Faschingsleiter und Musikführer Peter Prüller, den Musikverein Reinsberg ins Leben. Die Vereinsgründung war zu diesem Zeitpunkt notwendig, da der Bau eines Musikheimes geplant wurde und nur auf diesem Weg Subventionen zu bekommen waren. Nach acht Jahren, Tausenden freiwilligen Arbeitsstunden und finanziellen Anstrengungen konnte die Bleibe im Jahr 1978 fertiggestellt werden. Im Zuge der Finanzierung wurde 1973 der 1. Reinsberger Musikheurige veranstaltet, welcher besser unter "Reinsberger Nächte" bekannt ist. Der Verein wird mit seinen ungefähr 60 aktiven Mitgliedern demnächst in das neu errichtete Veranstaltungszentrum übersiedeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen