Neues für Kufenritter

Peter Böhm (Mitte) mit seinem Sohn Philipp und dessen Freund Luca: „Wir haben 1.700 Unterschriften gesammelt!“
  • Peter Böhm (Mitte) mit seinem Sohn Philipp und dessen Freund Luca: „Wir haben 1.700 Unterschriften gesammelt!“
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tulln

Es muss gespart werden, auch beim Tullner Eislaufplatz. Dem Vorhaben stellt sich jedoch Peter Böhm mit einer Unterschriftenliste von 1.700 Signaturen entgegen: „Ich will meinem Sohn einmal sagen können, dass ich alles unternommen habe, den Eislaufplatz zu retten“, ist der Initiator der Unterschriftensammlung stolz auf das Ergebnis. Böhms Gattin Barbara hat die Liste an Bürgermeister Peter Eisenschenk (VP) überreicht, der „meine Frau eingeladen hat, in der Arbeitsgruppe zum Erhalt des Eislaufplatzes mitzuarbeiten“, erzählt Peter Böhm.
„Die Schließung ist nicht fix“, entgegnet Bürgermeister Peter Eisenschenk. Doch müssen die Kosten in Betracht gezogen werden: „Der Eislaufplatz kostet pro Jahr zwischen 150.000 und 200.00 Euro“, äußert der Bürgermeister seine Bedenken. Im März soll es zu einer Beschlussfassung kommen, bis dahin arbeite man an unterschiedlichen Möglichkeiten, denn „die Schließung ist jene Lösung, die am wenigsten gewünscht wird“, so Eisenschenk.

Spaß für das ganze Jahr
Kaum zu glauben, aber wahr: Eine Alternative wäre jene, auf Kunststoff-Platten umzusteigen, „auf welchen man ganzjähriges Schlittschuhvergnügen hätte“, erzählt Christian Holzschuh vom Stadtamt. Erste Erfahrungen können die Kufenritter sammeln, sobald die Saison beendet ist, „dann wird der Probe-Eislaufplatz aufgebaut“, gibt Holzschuh bekannt.

Zur Sache
Für den Fortbestand des Tullner Eislaufplatzes wird sich die SPÖ in der morgen (Donnerstag, 26. Jänner 2012) stattfindenden Gemeinderatssitzung einsetzen und einen Grundsatzbeschluss einbringen, in welchem sich „der Gemeinderat für den Fortbestand des Eislaufplatzes in Tulln aussprechen soll“, fordert SP-Vizebürgermeister Günter Kraft, endlich mit der „Verunsicherung der Menschen Schluss zu machen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen