Neues vom Landesgericht
Pornografische Darstellungen Unmündiger: 17-Jähriger aus dem Bezirk Scheibbs vor Gericht

Richter Markus Grünberger sprach vorerst noch keine Verurteilung aus.
2Bilder
  • Richter Markus Grünberger sprach vorerst noch keine Verurteilung aus.
  • Foto: Ilse Probst
  • hochgeladen von Roland Mayr

Lehrling lernte 13-Jährige im Internet kennen: Nacktfotos führten zum Mobbing.

BEZIRK SCHEIBBS/ST. PÖLTEN. Ein 17-jähriger Lehrling aus dem Bezirk Scheibbs musste sich vor Kurzem am Landesgericht St. Pölten wegen pornografischer Darstellungen Unmündiger verantworten. Nicht zuletzt aufgrund seines Geständnisses kam er vorerst mit einem blauen Auge davon.

13-Jährige schickte Nackfotos

"Mir war nicht bewusst, dass das strafbar ist", beteuerte der im Tatzeitraum erst 15-jährige Bursche.
Er habe das 13-jährige Mädchen im Internet kennengelernt, mit der Userin gechattet und sie einmal getroffen. Sie habe sich schließlich auch darauf eingelassen, ihm Nacktfotos zukommen zu lassen.

Rechtsanwalt Christoph Gollonitsch verteidigte den Angeklagten am Landesgericht St. Pölten.
  • Rechtsanwalt Christoph Gollonitsch verteidigte den Angeklagten am Landesgericht St. Pölten.
  • Foto: Ilse Probst
  • hochgeladen von Roland Mayr

Fotos führten zum Mobbing

Der Aufforderung, ihm auch ein Video mit pornografischem Inhalt zukommen zu lassen, sei sie nicht nachgekommen, wobei er sich vor Gericht an eine derartige Aufforderung nicht erinnern konnte. Nachdem er die Aufnahmen auch anderen, teilweise unmündigen Personen geschickt hatte, war die 13-Jährige in weiterer Folge entsprechenden Mobbing-Attacken in ihrem Umfeld ausgesetzt.

Gemeinnützige Arbeit als Strafe

"Wenn man sich in das Mädchen hinein versetzt, das ist schon tragisch. Aber das haben Sie ja mittlerweile selbst erkannt", erklärte Richter Markus Grünberger, bezog in seine Entscheidung aber auch all jene Milderungsgründe ein, die Verteidiger Christoph Gollonitsch zuvor hervorgehoben hatte.
Mit 100 Stunden gemeinnütziger Leistungen gab Grünberger dem bislang unbescholtenen Lehrling die Chance, ohne Verurteilung davonzukommen. Gollonitsch akzeptierte im Namen seines Mandanten, die Staatsanwältin gab vorerst noch keine Erklärung ab.

Weiter Gerichtsgeschichten aus dem Bezirk Scheibbs gibt's hier.

Das hast du diese Woche verpasst, weil du noch keine Push-Nachrichten abonniert hast
Richter Markus Grünberger sprach vorerst noch keine Verurteilung aus.
Rechtsanwalt Christoph Gollonitsch verteidigte den Angeklagten am Landesgericht St. Pölten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen