Vorwürfe gegen FPÖ
"Blauer Teufel" soll von Polizisten chauffiert worden sein

Reinhard Teufel aus Lackenhof soll seinen Dienstwagen als Kabinettschef auch für andere Zwecke genutzt haben.
3Bilder
  • Reinhard Teufel aus Lackenhof soll seinen Dienstwagen als Kabinettschef auch für andere Zwecke genutzt haben.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Roland Mayr

Mitten im Wahlkampf: Freiheitliche sollen Dienstwagen für anderwertige Zwecke benutzt haben.

NÖ/WIEN. Der freiheitliche Landtagsabgeordnete Reinhard Teufel aus Lackenhof am Ötscher soll während seiner Amtszeit als Kabinettchef des damaligen Innenministers Herbert Kickl  mit seinem Dienstwagen in nur 17 Monaten mehr als 96.000 Kilometer zurückgelegt haben, und damit deutlich mehr als für Kickl selbst.

Mitten im Wahlkampf wird der Listenzweite der Freiheitlichen, Herbert Kickl, mit Vorwürfen konfrontiert.
  • Mitten im Wahlkampf wird der Listenzweite der Freiheitlichen, Herbert Kickl, mit Vorwürfen konfrontiert.
  • Foto: Arno Melicharek/BKA
  • hochgeladen von Roland Mayr

Von Straßenpolizisten chauffiert

Darüber sollen laut den, dem Ö1-Mittagsjournal und dem profil zugespielten Informationen, vier der freiheitlichen Gewerkschaft AUF zugehörige Straßenpolizisten, für Ex-Innenminister Herbert Kickl, seinen ehemaligen Kabinettschef und Landtagsabgeordneten Reinhard Teufel und Generalsekretär Peter Goldgruber als Chauffeure fungiert haben.

Reinhard Teufel aus Lackenhof soll seinen Dienstwagen als Kabinettschef auch für andere Zwecke genutzt haben.
  • Reinhard Teufel aus Lackenhof soll seinen Dienstwagen als Kabinettschef auch für andere Zwecke genutzt haben.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Roland Mayr

"Pauschale für private Nutzung"

Teufel spricht laut Ö1 von Geheimhaltung und meint, er habe für die Privatnutzung seines Dienstwagens eine Pauschale bezahlt.

Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

10 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.