Freiheitliche aus dem Bezirk Scheibbs zu Gast in Linz

Heinz-Christian Strache mit Reinhard Teufel in Linz.
4Bilder
  • Heinz-Christian Strache mit Reinhard Teufel in Linz.
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Roland Mayr

BEZIRK SCHEIBBS/LINZ. Die traditionelle 1.-Mai-Kundgebung der FPÖ in Linz stand diesmal ganz im Zeichen der blauen Regierungsbeteiligung und wurde auch von freiheitlichen Funktionären aus dem Bezirk Scheibbs stark besucht.

FPÖ-Abordnung aus der Region

So begleitete Bezirksobmann und Neo-Landtagsabgeordneter Reinhard Teufel seine Gemeinderatskollegen Friedrich Schaller aus Wolfpassing und Augustin Wischenbart aus Ferschnitz im Nachbarbezirk Amstetten auf den Urfahraner Jahrmarkt, wo FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, heuer erstmals als Vizekanzler, nach der offiziellen Begrüßung durch Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner seine streckenweise von tobendem Applaus begleitete Rede hielt.

"Schrittmacher und Impulsgeber"

Strache betonte, dass die Freiheitlichen die "Schrittmacher und Impulsgeber" innerhalb der türkis-blauen Reformregierung seien. Erstmals gebe es ein Doppelbudget ohne Neuverschuldung. Die FPÖ agiere wie jede verantwortungsvolle Hausfrau, die auch nicht mehr Geld ausgeben könne als sie habe.

Indirektes Lob für Reinhard Teufel

Der Vizekanzler lobte ausdrücklich seinen Innenminister Herbert Kickl, der ein Garant dafür sei, dass "aufgeräumt" werde und "mehr Sicherheit in Österreich" einkehre – eine indirekte Anerkennung auch für seinen ehemaligen Büroleiter Reinhard Teufel, der jetzt nicht nur seiner Funktion als Scheibbser Bezirksobmann und Mandatar im Landtag nachgeht, sondern seit dem Dezember des Vorjahrs auch als Kickls Kabinettchef im Ministerium fungiert.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen