Lehenhof-Verkauf
Opposition fordert Kauf des Lehenhofs in Scheibbs

Fordert den Lehenhof-Kauf: Umweltstadtrat Joseph Hofmarcher (BUGS) in seinem Architekturbüro in der Scheibbser Hauptstraße
3Bilder
  • Fordert den Lehenhof-Kauf: Umweltstadtrat Joseph Hofmarcher (BUGS) in seinem Architekturbüro in der Scheibbser Hauptstraße
  • Foto: Roland Mayr
  • hochgeladen von Roland Mayr

Gemeinde Wien bietet Lehenhof zum Verkauf an, Opposition will mitbieten, ÖVP weigert sich.

SCHEIBBS. Der Lehenhof in Scheibbs wurde als Gehöft bereits 1336 erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Schlossgebäude wurde aber erst in den Jahren 1835 bis 1845 in der Zeit des Biedermeier errichtet, diente als Sommersitz des Schriftsteller-Ehepaares Albrecht von Wickenburg und seiner Gattin Wilhelmine und steht heute unter Denkmalschutz. 1939 wurde es von der Gemeinde Wien gekauft und bis vor zehn Jahren als Kindererholungsheim genutzt.
Nun bietet die Gemeinde Wien die Liegenschaft mit insgesamt 25 Hektar Grund und ca. 1.500 Quadratmetern Nutzfläche in drei Gebäuden im Internet um 2,16 Millionen Euro zum Verkauf an.

Opposition fordert den Kauf

Die BürgerInnenliste für Umwelt und Gemeinwohl in Scheibbs (BUGS) fordert die Stadtgemeinde dazu auf, den Lehenhof zu kaufen und hat deshalb in der letzten Gemeinderatssitzung diesbezüglich einen Dringlichkeitsantrag eingebracht. Unterstützt wird die grüne Liste in ihrem Anliegen von den Scheibbser Sozialdemokraten.
"Die Stadtgemeinde hat bereits vor einigen Jahren ein Angebot gelegt, das allerdings von der Stadt Wien abgelehnt worden war. Nun wurde der geforderte Kaufpreis von 3,2 Millionen auf 2,16 Millionen Euro gesenkt. Der Gemeinderat kann nur dann seriös und glaubwürdig agieren, wenn er weiterhin die Möglichkeiten für eine künftige Entwicklung der Stadt Scheibbs vorantreibt und sich deshalb für einen Kauf anbietet. Leider haben aber alle Mitglieder der Mehrheitsfraktion unseren Antrag abgelehnt, obwohl wir auch Ideen zur Stärkung des südlichen Ortsgebiets vorgelegt hätten. Der vorhandene Forst könnte genutzt werden. Das Landespflegeheim bzw. die Sportanlagen oder das Areal des Freibads könnten erheblich erweitert werden. Auch ein Haus der Generationen, ein Waldkindergarten oder ein Ärztezentrum wären denkbar", so Umweltstadtrat Joseph Hofmarcher.

Bürgermeister Franz Aigner und die Volkspartei sind gegen einen Kauf des Lehenhofs, würden sich aber mit 25 Prozent beteiligen.
  • Bürgermeister Franz Aigner und die Volkspartei sind gegen einen Kauf des Lehenhofs, würden sich aber mit 25 Prozent beteiligen.
  • Foto: Roland Mayr
  • hochgeladen von Roland Mayr

Die Volkspartei legt sich quer

Die Gemeinderatssitzung verlief äußerst turbulent und innerhalb von zwei Stunden gab es beachtliche 60 Wortmeldungen der teilnehmenden Gemeinderäte. Dennoch wurde der Antrag der Opposition schließlich mit zehn zu 14 Stimmen abgelehnt, mit der Begründung, dass die benötigten finanziellen Mittel momentan einfach nicht vorhanden wären.
"Obwohl die Zinsen zurzeit im Keller sind, können wir uns den Kauf nicht leisten, da die anschließende Sanierung und Erhaltung einfach zu teuer käme. Das Interesse wäre natürlich prinzipiell schon vorhanden, es fehlen uns für eine Nachnutzung aber konkrete Ideen. Außerdem steht das Gebäude unter Denkmalschutz, was eine Sanierung auch nicht gerade einfacher macht. Die Stadtgemeinde Scheibbs wäre bereit, 25 Prozent der Kosten zu übernehmen, sollte sich ein privater Investor finden, der den Rest aufbringt. Das Bieterverfahren im Internet läuft noch bis zum 20. August und wir werden natürlich sehr genau beobachten, was hier noch alles passiert", bringt Bürgermeister Franz Aigner die Gründe vor, warum die ÖVP dagegen gestimmt hat.

Die Gemeinde Wien bietet den Lehenhof online zum Verkauf an.
  • Die Gemeinde Wien bietet den Lehenhof online zum Verkauf an.
  • Foto: Roland Mayr
  • hochgeladen von Roland Mayr

Es wird spannend bleiben

Auch wenn es in der Scheibbser Stadtpolitik verhärtete Fronten zu geben scheint, wird es in naher Zukunft spannend bleiben. Denn es ist im Interesse aller Scheibbser, dieses historische Bauwerk nicht dem Verfall preiszugeben, sondern einer sinnvollen Nachnutzung zuzuführen – in welcher Form das auch geschehen mag.

Weitere Infos gibt's auf www.scheibbs.gv.at und auf Facebook.

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
6 9

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne 2 Übernachtungen im la pura-Resort in Gars/Kamp!

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 25.09.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Aktion 2

**** Tirolherhof Tux
Ein starkes Stück Tux - Natur, Sport und Spa

Eine schrecklich nette Familie sorgt für Aufwind, Inhalte und mutige Statements im neuen Tirolerhof Tux Holzschnitzerei an der Decke und Hirschen an der Wand? Diese Architektur, die oft mit alpinem Gefühl verwechselt wird, findet man nicht im neuen Tirolerhof Tux, mittendrin in Lanersbach und direkt dran an Pisten, Wanderwegen und Klettersteigen. Quasi auf Tuchfühlung mit der wilden Tuxer Natur haben Maria & Joggl, Nina & Matthias für Herbst 2020 ihr Haus neu gedacht und...

Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
2

Corona-Virus
Corona-Ampel für Niederösterreich

NIEDERÖSTERREICH. Das Corona-Virus begleitet uns nach wie vor jeden Tag - sei es durch das Tragen einer Maske in Supermärkten und Öffis oder bei der Wahl des Urlaubsortes. Damit nun ein besserer Überblick behalten werden kann und um eine großflächige Ausbreitung zu verhindern, wurde die sogenannte Corona-Ampel etabliert.  Was ist die Corona-Ampel? Die Corona-Ampel soll es ermöglichen gezielt dort Maßnahmen zu setzen, wo es nötig ist, um auf diese Weise Cluster und Hotspots einzudämmen und...

Anzeige
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
1 Aktion 18

Gewinnspiel
Jetzt Foto von deinem Lieblings-Elsbeerplatzerl hochladen & tolle Preise gewinnen!

WIENERWALD. Du wohnst zwischen Pyhra und Eichgraben oder bist dort viel unterwegs? Dann geh hinaus, schieß' ein Foto deiner Umgebung & schick' es uns! Es wartet ein Wochenende im Refugium Hochstrass auf dich und viele weitere, tolle Preise im Gesamtwert von über €1.000,-! Schnell mitmachen! 🍀 Das gibt's zu gewinnenHauptpreis: ein Wochenende für zwei Personen inkl. Saunagang im Refugium Hochstrass - für Infos zum Refugium hier klicken!  2. Platz: ein Genusserlebnis vom Haubenkoch...

Anzeige
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktion

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 3x2 Tickets für eine Vorstellung von "Molières Schule der Frauen" im Landestheater Niederösterreich

„Die Dumme frei’n heißt, nicht der Dumme werden! Frauen mit Geist – das bringt Beschwerden. Ich weiß, wie mancher kluge Mann fand in der klugen Frau Verderben.“ ST. PÖLTEN. Bei der Uraufführung vor rund 400 Jahren hat der Autor Molière mit dem Stück "Schule der Frauen" großes Aufsehen erregt. Wie skandalös die Inszenierung am Landestheater Niederösterreich ist? Überzeuge dich selbst davon & mach' bei unserem Gewinnspiel mit!  Zur HandlungArnolphe, ein alter, aber reicher Mann, will...

Das 4-Sterne-Haus bietet in den 83 Zimmern Platz für viele Gäste.
Hängebrücke vor dem Schlegeisspeicher
Die Corona-Ampel soll dabei helfen, das Corona-Virus weiter einzudämmen.
Mit der Unterstützung von Land und der Europäischen Union (LEADER) konnte dieses Gewinnspiel auf die Beine gestellt werden!
"Molières Schule der Frauen" ist die erste Premiere im Landestheater Niederösterreich nach der Sommerpause, die coronabedingt länger ausgefallen ist.
Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen