Protest gegen Schwarz-Blau
Scheibbser "Jung-Sozis" auf Fortbildung am Wörthersee

Fortbildung am Wörthersee: Neun Aktivisten der Sozialistischen Jugend im Bezirk Scheibbs bildeten sich in Kärnten weiter.
  • Fortbildung am Wörthersee: Neun Aktivisten der Sozialistischen Jugend im Bezirk Scheibbs bildeten sich in Kärnten weiter.
  • Foto: Sozialistische Jugend Niederösterreich
  • hochgeladen von Roland Mayr

Mitglieder der Sozialistischen Jugend aus dem Bezirk Scheibbs bildeten sich in Kärnten weiter.

BEZIRK SCHEIBBS. Benjamin Falkensteiner, Rudi Winter, Maria Langmann, Melanie Zvonik, Nikolaus Wehofer, Stefan Hofinger, Fabian Schweiger, Jakob Zuser und Sarah Kleinschuster von der Sozialistischen Jugend (SJ) im Bezirk Scheibbs bildeten sich ein Wochenende lang am Wörthersee weiter.

Antidemokratische Tendenzen

"2016 brachen der Rechtsruck, die Fremdenfeindlichkeit und antidemokratische Tendenzen in Österreich, Europa und den USA offen zu Tage. Um so wichtiger ist es, dass sich Jugendliche politisch engagieren und weiterbilden. Und genau das machen wir", sagt Stefan Hofinger, SJ-Vorsitzender im Bezirk Scheibbs.

Jungsozis wollen Systemveränderung

"Wir leben in einer Welt geprägt von extremer Ungleichheit. Der Reichtum unserer Gesellschaft ist in den Händen weniger", erklärt Hofinger seinen Teilnahmegrund.
"Dieses System wollen wir ändern! Dafür müssen wir es aber auch verstehen", erklärt der SJ-Vorsitzende weiter.

14 verschiedene Workshops

Die Teilnehmer der Bildungswerkstatt konnten zwischen 14 Workshops wählen, die eine breite Themenpalette – von Klima, Frauenpolitik, Lehrlingspolitik und Digitalisierung am Arbeitsplatz bis hin zu Steuerflucht und Antifaschismus – abdeckten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen