AKNÖ-Wahlen 2019
Warum die Scheibbser "Hackler" wählen gehen sollten

Die FSG-Vertreter im Bezirk: Christian Fußthaler, Karl-Heinz Hintersteiner, Petra Hartmann, Manfred Mairhofer und Helmut Novak.
2Bilder
  • Die FSG-Vertreter im Bezirk: Christian Fußthaler, Karl-Heinz Hintersteiner, Petra Hartmann, Manfred Mairhofer und Helmut Novak.
  • Foto: Roland Mayr
  • hochgeladen von Roland Mayr

Die Arbeiterkammer ruft zu den Urnen: Die Kandidaten im Bezirk geben Auskunft, warum wir wählen sollten.

BEZIRK SCHEIBBS. Von 20. März bis 2. April haben alle Arbeitnehmer im Land NÖ die Möglichkeit, ihre Vertreter in der Arbeiterkammer zu wählen.
Warum dies trotz (noch vorhandener) Pflichtmitgliedschaft wichtig ist, verraten die Kandidaten der beiden im Bezirk Scheibbs vertretenen Listen Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) und Niederösterreichischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund-Fraktion Christlicher Gewerkschafter (NÖAAB-FCG).

Sozis gehen auf die Barrikaden

Sehr verärgert über aktuelle Vorhaben der Bundesregierung, wie die Einführung des zwölfstündigen Arbeitstages bzw. die 60-Stunden-Woche, zeigen sich die sozialdemokratischen Vertreter.
"Die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen stellt im Land die letzte rote Bastion dar, die sich gegen die unmenschliche Politik der türkis-blauen Regierung wehrt", betont FSG-Regionalsekretär Helmut Novak.
"Es wird vor allem für alleinerziehende Frauen immer schwieriger, Beruf und Familie zu vereinbaren, weshalb die Öffnungszeiten von Kinderbetreuungseinrichtungen auch bei uns im ländlichen Raum unbedingt an den Zwölfstunden-Arbeitstag angepasst werden müssen", ergänzt Petra Hartmann.
"Es ist sehr wichtig, zur Wahl zu gehen, da die AKNÖ nicht nur für den Mitglieder-Service in den Bezirksstellen, sondern auch für Gesetzesgutachten zuständig ist. Da unsere aktuelle Regierung gerne Gesetze einfach über Nacht beschließt, ist diese Institution gerade jetzt besonders wichtig", sagt Manfred Mairhofer, Betriebsrat der Wieselburger Brauerei.

Gegen Klassenkampf der FSG

Erwartungsgemäß völlig anders sieht das der Spitzenkandidat der zweiten Vertretergruppe im Bezirk von der Liste "Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG" - Franz Schuhleitner - der als Betriebsrat bei Worthington in Kienberg-Gaming fungiert.
"Der Countdown läuft! Wir appellieren, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen, insbesondere jetzt ab nächster Woche bei der Briefwahl. In Niederösterreich bekommen die Wahlberechtigten ihre Briefwahl-Unterlagen per Post. Wir stellen uns klar gegen den Klassenkampf der FSG. Wir stehen für eine starke Partnerschaft und ein positives Miteinander in der Arbeiterkammer! Also, AK-Brief öffnen, Liste 2 ‚Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG‘ wählen und ab die Post! Der nächste Postkasten ist Ihre Wahlurne! Wer arbeitet, darf nicht der Dumme sein", so Franz Schuhleitner, der sich für eine gerechte Steuerreform im Sinne der Arbeitnehmer einsetzt.

AKNÖ-Wahl: Listen im Überblick

Zur AK-Wahl treten in Niederösterreich acht Listen an:
Sozialdemokratische Gewerkschafterinnen (FSG): aktuell 67 von 110 Mandaten, stellt den AK-Präsidenten
Volkspartei Niederösterreich NÖAAB-FCG: aktuell 26 Sitze in der AKNÖ-Vollversammlung
Freiheitliche Arbeitnehmer – FPÖ (FA-FPÖ): aktuell zehn Sitze
Grüne, Alternative und Unabhängige (AUGE/UG): Hier wird es etwas kompliziert, denn die AUGE/UG ist jene Liste, die von der Grünen Partei unterstützt wird. So hat auch Helga Krismer (Grüne NÖ Klubsprecherin) eine Wahlempfehlung für die AUGE/UG abgegeben.
Grüne GewerkschafterInnen NÖ: Obwohl diese Liste "Grüne GewerkschafterInnen" heißt, hat sie mit den politischen Grünen nichts zu tun. Die Kandidatur unter diesem Namen ist aber möglich, da sich das Wort "grün" nicht schützen lässt. Spitzenkandidat Samir Kesetovic hat jedoch auch schon für das BZÖ und die NEOS bei anderen Wahlen kandidiert. Die Grünen GewerkschafterInnen halten aktuell zwei Mandate in der AKNÖ.
Liste Perspektive (LP): hält aktuell ein Mandat
Kommunistische Gewerkschaftsinitiative – International (KOMintern): hält ebenfalls ein Mandat
Gewerkschaftlicher Linksblock – (GLB): Kommunisten, linke Sozialisten, Parteilose, ist noch nicht in der AK-Vollversammlung vertreten

AK-Wahl 2019

Bei der AK-Wahl werden für Niederösterreich 110 Kammerräte gewählt. Die Wahl findet vom 20. März bis 2. April statt.

Weitere Infos gibt's hier und auf Facebook.

Die FSG-Vertreter im Bezirk: Christian Fußthaler, Karl-Heinz Hintersteiner, Petra Hartmann, Manfred Mairhofer und Helmut Novak.
Der FCG-Spitzenkandidat Josef Hager mit Franz Schuhleitner.
Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


9 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.