Snowboard-Weltcup in Lackenhof am Ötscher

Der FIS-Snowboard-Weltcup in Lackenhof kehrt sechs Jahre nach den Rennen am Jauerling nach Niederösterreich zurück.
  • Der FIS-Snowboard-Weltcup in Lackenhof kehrt sechs Jahre nach den Rennen am Jauerling nach Niederösterreich zurück.
  • Foto: Stefan Hackl
  • hochgeladen von Roland Mayr

LACKENHOF. Wenn am 5. und 6. Jänner die weltbesten Snowboarder bei der Weltcup-Premiere am Ötscher in Lackenhof (NÖ) zu Gast sind, fiebert eine ganze Region mit. „Wir erhalten sehr viel positive Reaktionen von Wintersportfans und vor allem auch aus der Bevölkerung. Es haben sich zahlreiche Freiwillige gemeldet, die mit anpacken möchten“, berichtete Organisationskomitee-Chefin und Ex-ÖSV-Star Michaela Dorfmeister nach der letzten OK-Sitzung im Gemeindeamt Gaming.
Bei den spektakulären Doppelbewerben auf der Distelpiste ist ein hochkarätiges Starterfeld garantiert, sind die Rennen in Niederösterreich doch der letzte Test vor den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang, die am 9.Februar starten. Erstmals in der Snowboard-Weltcup-Geschichte wird ein Mixed-Bewerb ausgetragen und Lokalmatador Benjamin Karl wird laut LSV NÖ trotz seiner Verletzung in Lackenhof dabei sein und Autogrammwünsche der Fans erfüllen.
Möglich wurde das Snowboard-Weltcup-Comeback in Niederösterreich durch die Zusammenarbeit von SPORT.LAND.Niederösterreich, ÖSV, den Ötscherliften, dem Ötscher-Tourismusverband, der Gemeinde, dem Skiclub Lackenhof und den regionalen Partnern und Sponsoren.

Freiwillige Helfer gesucht

OK-Chefin Michaela Dorfmeister und Ötscherlift-Geschäftsführer Andreas Buder – beides selbst weltcuperprobte Alpin-Asse – stellten die Weichen für das Großevent und scharrten ein großes, ehrenamtliches Helferteam um sich. Weitere Freiwillige und Helfer sind herzlich willkommen, sie können sich beim Landes-#+skiverband Niederösterreich melden. „Über zusätzliche Helfer für den Auf- und Abbau sowie Rutscher für die Bewerbstage würden wir uns noch sehr freuen!“, so Andi Buder.
Eine Anmeldung als Helfer ist hier möglich.

Afterrace-Party für Fans

Für die Fans gibt es ein besonderes Zuckerl: Der Eintritt zu den Bewerben ist gratis, von der Zielarena hat man das Geschehen auf der Piste stets im Blickfeld. An beiden Tagen wird eine Afterrace-Party geboten. Ab den Mittagsstunden geben mehrere DJs mächtig Gas und rocken den Ötscher. „Für Fans, die bequem mit dem Bus anreisen möchten, haben wir ein günstiges Kombiticket für Bus und Lift geschnürt“, berichtet Andreas Buder.
Infos dazu gibt's hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen