Das Passivhaus Eisenstraße in Neubruck wird zur "Info-Drehscheibe"

Adi Strigl (3.v.l.) und seine Partner laden nach Neubruck.
  • Adi Strigl (3.v.l.) und seine Partner laden nach Neubruck.
  • Foto: Stefan Hackl
  • hochgeladen von Roland Mayr
Wann: 18.11.2017 08:30:00 bis 18.11.2017, 16:00:00 Wo: Betriebsareal, Neubruck 2, 3283 Neubruck auf Karte anzeigen

SCHEIBBS/NEUBRUCK. Die Passivhaus-Pioniere rund um den Lunzer Holzbaumeister Adi Strigl gehen einen Schritt weiter. Zwei Jahre nach der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015, zu der sie das "Passivhaus Eisenstraße" im Betriebsgebiet Neubruck errichtet haben, rücken sie das Plus-Energiehaus mit seiner markanten Architektur abermals ins Blickfeld: Im Rahmen der Mostviertler Passivhaustage, die am Samstag, 11. November und am Samstag, 18. November jeweils von 8.30 bis 16 Uhr in Neubruck ausgetragen werden, finden jeweils um 10 Uhr und um 14 Uhr Vorträge zu den Themen Kohlendioxid-Bilanz und Photovoltaik statt. Am Samstag, 11. November können zudem aktuelle Passivhaus-Bauprojekte am Meierhofweg in Scheibbs besichtigt werden. Beim Passivhaus Eisenstraße arbeitete Strigl ausschließlich mit regionalen Handwerksbetrieben zusammen, hinzu kamen starke Partner aus der Industrie sowie namhafte Architekten, die diesen Weg als richtig erachten. Seit Ende der NÖ Landesausstellung 2015 nutzen Strigl und seine Partner das Passivhaus Eisenstraße als Vorzeigeprojekt und Bürostandort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen