Ein perfekte Ausbildung in Gaming genießen

Die Schülerinnen Sarah Handl und Michelle Bachner genießen ihre Ausbildung im Bildungszentrum Gaming.
  • Die Schülerinnen Sarah Handl und Michelle Bachner genießen ihre Ausbildung im Bildungszentrum Gaming.
  • Foto: LFS Gaming
  • hochgeladen von Roland Mayr

GAMING. Besonderes Augenmerk wird im Bildungszentrum Gaming auch der Ausbildung zum/zur Betriebsdienstleister/in geschenkt. Nach dreijähriger Fachschulzeit und mit Vollendung des 18. Lebensjahrs können die Absolventen/innen den Facharbeiterbrief des ländlichen Betriebs- und Haushaltsmanagementes und den Lehrabschluss zum/zur Betriebsdienstleistungskauffrau/mann, welcher gleichzeitig den Lehrabschluss zur Bürokauffrau/zum Bürokaufmann enthält, erwerben.

Ausbildung wird gerne in Anspruch genommen

Eine Ausbildung, die gerne in Anspruch genommen wird, da sie durch viele Anrechnungen in weiteren Berufen dem Anspruch einer mehrberuflichen Ausbildung bestens gerecht wird.
In modernen Lernformen wird aktuell besonders das selbstständige Arbeiten, kreative Gestalten und Arbeiten im Team gefördert.

Diverse spannende Unterrichtsprojekte

So sind das "Lernbüro", die Juniorfirma im dritten Jahrgang, der Pflanzentauschmarkt oder auch diverse Unterrichtsprojekte wie zum Beispiel die Herstellung eines mehrgängigen Mittagsbuffets für 120 Personen anspruchsvolle Schüleraufgaben mit hohem Erfolgspotenzial.

Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19 und 2019/20 sind jederzeit möglich.

Weitere Infos über das Angebot im Bildungszentrum Gaming erhält man hier und auf Facebook.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen