Corona-Virus
Landwirtschaftskammer NÖ startet Online-Plattform

Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ, berichtet über die Online-Plattform für Arbeitskräftevermittlung.
  • Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ, berichtet über die Online-Plattform für Arbeitskräftevermittlung.
  • Foto: LKNÖ/Gerald Lechner
  • hochgeladen von Roland Mayr

Die Landwirtschaftskammern NÖ und Wien haben aufgrund der Corona-Epidemie eine Online-Plattform für Arbeitskräftevermittlung ins Leben gerufen.

NÖ/WIEN. Damit die Lebensmittelversorgung sichergestellt ist und bleibt, müssen alle jetzt notwendigen Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft zeitgerecht durchgeführt werden. Die Landwirtschaftskammern NÖ und Wien haben in Abstimmung mit den Landwirtschaftskammern der anderen Bundesländer daher eine Online-Plattform für die Arbeitskräftevermittlung entwickelt. Denn durch die von Österreichs Nachbarländern verhängten Grenzschließungen und die damit verbundenen Einreiseverbote nach Österreich stehen heimische Betriebe vor großen Herausforderungen. Fremdarbeitskräfte bzw. Saisoniers, die in Österreich beschäftigt sind, dürfen nicht mehr einreisen, wodurch auch auf landwirtschaftlichen Betrieben Arbeitskräfte ausbleiben.

Bauern müssen unterstützt werden

"Als Landwirtschaftskammern ist es uns das größte Anliegen, unsere Bäuerinnen und Bauern zu unterstützen, wo wir nur können. Daher haben wir diese Online-Plattform geschaffen. Denn trotz der aktuellen Situation ist es wichtig, dass die landwirtschaftlichen Arbeiten in gewohnter Weise durchgeführt werden können und somit die Lebensmittelversorgung sichergestellt bleibt. Egal, ob es um die Versorgung der Tiere geht oder um notwendige Tätigkeiten im Pflanzenbau sowie Gemüse-, Obst- und Weinbau, die der Vegetationsverlauf mit sich bringt und die termingerecht zu erledigen sind", betont Johannes Schmuckenschlager, Präsident der Landwirtschaftskammer NÖ.

Bedarf an Arbeitskräften anmelden

Ab sofort ist es den heimischen Betrieben daher über eine Online-Plattform möglich, den Bedarf an Arbeitskräften für dringend notwendige Arbeiten unverbindlich anzumelden. Weiters können jene Betriebe, deren Arbeitskräfte derzeit nicht vollständig ausgelastet sind, dies auf der Plattform melden und dadurch für andere Betriebe verfügbar machen. Ebenso ist es möglich, seine eigene Mithilfe auf landwirtschaftlichen Betrieben anzubieten (z.B. StudentInnen, zukünftige HofübernehmerInnen, Bäuerinnen und Bauern, Personen mit entsprechendem Interesse, …).

Verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und des Anstellungsverhältnisses. Die Landwirtschaftskammern NÖ und Wien arbeiten gemeinsam mit dem Maschinenring NÖ-Wien, der aufgrund seiner Erfahrung in diesem Bereich ein möglicher Partner bei der Umsetzung vor Ort ist, mit Hochdruck an der Umsetzung praktikabler Lösungen für beide Seiten. Auch die Landwirtschaftskammern der anderen Bundesländer werden dieses Modell ebenfalls in den nächsten Tagen umsetzten.

Alle weiteren Infos gibt's auf der Online-Plattform der Landwirtschaftskammer.

Unverbindliche Anmeldung:
Ich suche Arbeitskräfte: bit.ly/Ich-suche-Arbeitskraefte
Ich möchte unterstützen: bit.ly/Ich-moechte-unterstuetzen

Alle weiteren Infos zum Corona-Virus gibt's in unserem Online-Channel auf www.meinbezirk.at/coronavirus.

Das hast du diese Woche verpasst, weil du noch keine Push-Nachrichten abonniert hast
Autor:

Roland Mayr aus Scheibbs

Roland Mayr auf Facebook
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen