Most-Trophy
Most als Erfolgsrezept in Randegg

Die erste Most Trophy: Die besten Moste, Fruchtsäfte und Edelbrände aus unserer Region wurden vor Kurzem ausgezeichnet.
  • Die erste Most Trophy: Die besten Moste, Fruchtsäfte und Edelbrände aus unserer Region wurden vor Kurzem ausgezeichnet.
  • Foto: Falstaff/Dopplinger
  • hochgeladen von Roland Mayr

Landwirtschaftskammer NÖ und Falstaff verleihen die erste Most Trophy.

MOSTVIERTEL. Sie sind in vielen Metiers erfolgreich, bei Fruchtsäften, bei Edelbränden und im Erhalt in der Heurigenkultur: unsere Most-Bauern. Viel zu wenig wird aber über ihr Kerngeschäft gesprochen, eben den Most. Diese Lücke sollte geschlossen werden. Deshalb haben die Landwirtschaftskammer Niederösterreich und das Wein- und Gourmetmagazin Falstaff nun bei der ersten Falstaff Most Trophy zur Einreichung von Mosten in verschiedenen Kategorien aufgerufen.

Most aus Randegg erfolgreich

In der Kategorie "Cider, cider-ähnliche Produkte und Frizzante" konnte sich die Schmiedperle von Adolf Adelsberger aus Randegg durchsetzen.
"Die Landwirtschaftskammer Niederösterreich leistet hier für die gesamte Mostwirtschaft wertvolle Pionierarbeit. Aus diesem Grund ist es gut möglich, dass bereits im nächsten Jahr eine österreichweite Most-Trophy folgen wird", sagt Otto Auer, der als Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Niederösterreich tätig ist.
Neben Apfel- und Birnenmost sowie Cuvées, jeweils trocken und süß, wurden auch Sonderkategorien wie holzfassgereifte Moste und Cider beziehungsweise Frizzante ausgeschrieben.

Kontrolliertes Prüfsiegel

Grundbedingung für die Einreichung war eine Zertifizierung als "Österreichischer Qualitätsobstwein". Dieses kontrollierte Prüfsiegel mit staatlicher Prüfnummer – nach dem Vorbild der Weinwelt – ist ein grundlegendes Bekenntnis für das Streben nach höchster Qualität.
Demnach müssen die Produzenten strenge Richtlinien befolgen und den Most von einer Verkostungskommission prüfen lassen. Erst wenn diese grünes Licht gibt, darf der Bundesadler den Verschluss der einzelnen Mostflaschen zieren.
Die Leistungsdichte der bei der Falstaff Most Trophy eingereichten Moste war sehr hoch. Die Expertenjury bewertete nach dem aus der Weinwelt bekannten Falstaff-100-Punkte-System.

Weitere Infos erhält man auf mostbarone.at und auf Facebook.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen