Scheibbser Jungbäcker gehören zu den Besten

Natalie Scharner aus dem Bezirk Scheibbs landete beim Wettbewerb am zweiten Platz.
15Bilder
  • Natalie Scharner aus dem Bezirk Scheibbs landete beim Wettbewerb am zweiten Platz.
  • Foto: www.scenicdesign.org
  • hochgeladen von Roland Mayr

BEZIRK SCHEIBBS. Niederösterreichs Bäckerlehrlinge zeigten ihre außergewöhnlichen handwerklichen Fähigkeiten beim Landeslehrlingswettbewerb 2018. Den ersten Platz konnte Josefa Grill aus Tulln für sich entscheiden, gefolgt von Natalie Scharner und Simon Janisch aus Scheibbs. Als beste Theoretikerin überzeugte Nadine Fessl aus Zwettl und als beste Praktikerin Viktoria Köpf aus Gmünd.

Jung-Bäcker stellten ihr Können unter Beweis

Vor Kurzem traten die besten Lehrlinge Niederösterreichs in der Berufsschule Baden zum Lehrlingswettbewerb 2018 an.
Die Aufgabenstellungen reichten vom Flechten eines sechsteiligen Striezels über Brote wirken und daraus Wecken schlagen, bis zu Salzstangerl drehen und Kipferl formen. Kreativität war nicht nur bei der Herstellung von fünf verschiedenen Formen von Plundergebäck gefragt, sondern vor allem auch bei der Kreation des Dekor- und Schaugebäcks. Bei dieser Gelegenheit konnten die Lehrlinge ihrer Fantasie freien Lauf lassen und zeigten was in ihnen steckt. Der Wettbewerb beinhaltete auch einen Theorieteil, in dem die jungen Bäckerinnen und Bäcker unter anderem eine Teigwaren-Berechnung für die Herstellung komplexer Backwerke durchführen mussten.

Eine knappe Entscheidung

Eine sechsköpfige Jury hatte die schwierige Aufgabe die Besten der Besten zu küren.
"Die Wahl der Gewinner war äußerst schwierig und eng. Das handwerkliche Geschick und Wissen der Teilnehmer reichten weit über das zu erwartende Leistungsniveau eines Lehrlings hinaus. Wir sind sehr stolz auf Niederösterreichs Branchennachwuchs und wünschen ihnen auch weiterhin viel Erfolg", erklärt Herbert Bruckner, Bezirksinnungsmeister in Krems und Jury-Vorsitzender.

Zwei Scheibbser holten Podestplätze

Bei der anschließenden Siegerehrung im festlichen Rahmen überreichte Landesinnungsmeister Johann Ehrenberger die Auszeichnungen an die Gewinner des Wettbewerbes. Den ersten Platz der besten Nachwuchsbäcker konnte Josefa Grill aus dem Lehrbetrieb von Franz Obruca KG für sich entscheiden, gefolgt von Natalie Scharner aus der Bäckerei Haubi’s GmbH. Den dritten Platz belegte Simon Janisch, ebenfalls aus der Bäckerei Haubi’s GmbH.

Die Besten aus Theorie und Praxis  

In den Kategorien beste Theoretikerin und beste Praktikerin überzeugte Nadine Fessel, Lehrling bei Manfred Faltin und Viktoria Köpf aus der Bäckerei Haubi’s GmbH.

Bundeslehrlingswettbewerb der Bäcker  

Beim Bundeslehrlingswettbewerb am 17. und 18.  Juni in Baden werden die Erst- und Zweitplatzierte aus Niederösterreich gegen die Gewinner der restlichen Bundesländer antreten. Unter dem heurigen Motto "4/4 – 1 NÖ (vier Vierteln – ein Niederösterreich)" wird dabei der beste Bäckerlehrling Österreichs gekürt.

Weitere Infos gibt's auf der Homepage der Wirtschaftskammer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen