21.08.2016, 16:21 Uhr

Das Thayatal bei Hardegg ist ein Geheimtipp!

Super Tiefblick auf Hardegg mit der Burgruine

Grenzüberschreitender Nationalpark

Natur- und Wanderfreunde kommen im Nationalpark Thayatal auf ihre Kosten. Steile Felsen wechseln mit sanften Hängen und wilde Flussufer zeugen von der Dynamik des Wassers.
Unsere Tour ging von der Burgruine Kaja zum sogenannten Umlauffelsen, wo die Thaya eine Engstelle durchbricht und einen "Umweg" machen muss. Weiters erinnert die "Grenzbrücke" nach Tschechien an den Fall des Eisernen Vorhangs.

Märchenhaftes Hardegg
Besonders beeindruckt hat uns das Städtchen Hardegg - die kleinste Stadt Österreichs - mit der Burgruine, die malerisch in die Landschaft eingebettet ist. Zum Abschluss bestaunten wir noch den größten Perlmutterknopf der Welt im benachbarten Felling.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.