03.01.2018, 14:11 Uhr

Eisenstraße-Vorstand in Randegg gewählt: Ein "Ja-Wort" mit viel Pioniergeist

Vollversammlung in Randegg: Hermann Höhlmüller, Andreas Tschas, Stefan Hackl und Leopoldine Adelsberger (vorne) sowie Josef Hofmarcher, Franz Faschingleitner, Anna Scheuchelbauer, Werner Krammer, Christine Dünwald, Johann Vieghofer, Andreas Hanger, Claudia Fuchsluger, Karl Gerstl, Daniela Fux, Herbert Zebenholzer, Paul Scholler und Monika Reiter (hinten). (Foto: Eisenstraße)

Führungsriege der Eisenstraße bei Vollversammlung in Randegg wiedergewählt

RANDEGG. Im Brautsalon der Firma Steinecker in Randegg gaben die Delegierten der Eisenstraße-Vollversammlung dem bisherigen Vorstandsteam auch für die kommenden drei Jahre das "Ja-Wort". Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger wurde als Obmann des Vereins Eisenstraße Niederösterreich einstimmig wiedergewählt, ebenso seine Stellvertreterinnen Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Renate Gruber und Bürgermeisterin Christine Dünwald.

Zukunftsbild ländlicher Regionen

Als Gastreferenten skizzierten Andreas Tschas und Rainhard Fuchs von „Pioneers“, dem größten Startup-Festival Europas, ihr Zukunftsbild von ländlichen Regionen. Wichtig sei es, Innovation zu verorten, eine offene Kultur zu prägen und neue Wege in der Standortpositionierung zu gehen.
Prokurist Paul Scholler gewährte Einblicke in den Paradebetrieb im Kleinen Erlauftal und führte durch das Modehaus, Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger stellte die Gemeinde Randegg vor.

Die "Eisenstraße-Familie wächst stetig

"Insgesamt haben wir seit Start der aktuellen Förderperiode 39 LEADER-Projekte auf regionaler Ebene beschlossen. Unsere ehrenamtlichen Themenfeldsprecher leisten hervorragende Arbeit", betont Andreas Hanger. Er bedankte sich bei allen Funktionären und Ehrenamtlichen der "Eisenstraße-Familie", die mittlerweile auf beachtliche 24 Gemeinden und 145 Mitgliedsbetriebe angewachsen ist.

Eine süße Versuchung für die Gastgeber

Mit einem süßen Päckchen Goldhauben- und Hammerherrenhonig stellte sich Andreas Hanger bei den Gastgebern ein und dankte der Firma Steinecker für den außergewöhnlichen Rahmen für die Vollversammlung. Leopoldine und Adi Adelsberger überraschten die anwesenden Gäste mit der köstlichen "SchmiedPerle" und anderen regionalen Bio-Spezialitäten.
Im LEADER-Jahr 2018 werden Themen wie "Rad, Fachkräftesicherung und Regionsmarketing" in den Fokus gerückt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.