27.06.2017, 10:00 Uhr

Europa fängt in der Schule an

Die Siegerklasse 2C mit Klassenvorstand Christoph Wolmersdorfer. (Foto: NMS Steinakirchen)
STEINAKIRCHEN/ST. PÖLTEN.Ganz im Zeichen der Europäischen Union stand die Zentrale der Wirtschaftskammer Niederösterreich in St. Pölten beim EU Kids Day. Unter den 750 Schülern aus 17 niederösterreichischen Schulen waren auch 50 Schülerinnen und Schüler aus den zweiten Klassen der NMS Steinakirchen mit ihren Begleitern Johanna Heindl, Barbara Riel, Christoph Wolmersdorfer, Hermine Paumann und Direktorin Elisabeth Kellnreiter.

Zugang zu anderen Kulturen

"Wichtigstes Ziel ist es, dass Jugendliche einen positiven Zugang zu anderen Ländern und Kulturen sowie zu unserem gemeinsamen Europa erhalten", ist Direktorin Elisabeth Kellnreiter überzeugt.

Buntes Programm mit Workshops

Geboten wurden den Jugendlichen ein buntes Programm und verschiedene Workshops. Anhand praktischer Beispiele wurden zahlreiche europäische Themen bearbeitet. Die Vielfalt Europas spiegelte sich in 16 Info-Ständen von EU-Ländern, die ebenfalls vielfältige Aktivitäten boten.

Wissen über Europa getestet

Beim EU-Quiz konnte das Wissen über Europa gleich angewendet werden: Die 2C erreichte in ihrer Gruppe die mit Abstand meisten Punkte und jeder Schüler erhielt ein Solar-Ladegerät als Gewinn.
Schüler wie Clemens Haas, Philip Wurm, Raphael Völker und Murtaza Khanjeri freuten sich sehr über die beim Solar-Ladegeräte, die sie beim EU-Quiz gewinnen konnten.

Der Jugend die EU näher bringen

"Wir wollen unserer Jugend damit Fragen rund um die EU beantworten und ihnen die EU als Wirtschafts- und Friedensprojekt näher bringen", so WKNÖ-Präsidentin Sonja Zwazl zur Initiative.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
18.588
rudi roozen aus Pinzgau | 27.06.2017 | 16:09   Melden
25.824
Roland Mayr aus Scheibbs | 27.06.2017 | 16:43   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.