12.04.2017, 14:35 Uhr

Viel Handwerkskunst beim Ostermarkt in Gaming

Waltraud Cap und Hermann Reiter am Ostermarkt in Gaming.

Die Bezirksblätter haben in der Kartause nachgefragt, wie die Gaminger das Osterwochende verbringen.

GAMING. Beim Ostermarkt in der Kartause Gaming präsentierten zahlreiche Hobbykünstler wie die Hobbydrechsler Anneliese und Ernst Schauer, die das Osterfest mit ihren Enkelkindern feiern, ihre Werke den Besuchern. Für die Bäckerin Margit Czihak bedeutet das Osterfest vor allem viel Arbeit, aber auch ein schönes Fest im Kreise der Familie. Thomas Gallistl, der in St. Leonhard am Forst Kosmetikprodukte aus Stutenmilch erzeugt, freut sich schon auf's Eiersuchen mit seinen beiden Kindern, während Karin Schweigerlehner, die die Textil-Werkstätte "Handmade by Lilly" in Gaming betriebt, im Osterfest im Sinne der Auferstehung Jesu Christi eine Erneuerung des Menschen sieht, genau so wie jetzt auch die Natur aufblüht. Erika Faserl präsentierte die Geschenkartikel aus ihrem Online-Shop "Wollladerl", Ernst und Hermann Reiter zeigten ihre Schnitzarbeiten, Veronika Pöchhacker Schmuck mit Swarovski-Steinen und Waltraud Cap ihre selbst gemachten Stoffbücher für Kinder, während Engelbert Mayer und Hannelore Schuleitner selbst gedrechselte Meisterwerke ausstellten.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.