10.10.2017, 10:56 Uhr

Weltnaturerbe-Fest in Göstling

Die Bürgermeister Martin Ploderer (l.), Friedrich Fahrberger (2.v.l.) und Renate Gruber (2.v.r.) mit Landeshauptfrau-Stellvetreter Stephan Pernkopf (M.) und der geschäftsführender Obmann des Wildnisgebietes Dürrenstein Christoph Leditznig (r.). (Foto: NLK Pfeiffer)

Die gesamte Region feierte ihr Wildnisgebiet am Dürrenstein in Göstling

GÖSTLING. Das Weltnaturerbe-Fest fand zu Ehren des Wildnisgebiets Dürrenstein in Göstling an der Ybbs statt. Auf der Veranstaltung feierten über 400 Besucherinnen und Besucher gemeinsam mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf die Auszeichnung der europäischen Buchenurwälder zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Ein Grund zum Feiern

Eine besondere Auszeichnung und ein Grund zum Feiern! Trotz des regnerischen Wetters fanden sich mehr als 400 Besucher am Dorfplatz in Göstling an der Ybbs ein, um gemeinsam mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Entertainer Harry Prünster, den Bürgermeistern Martin Ploderer und Friedrich Fahrnberger sowie den Landtagsabgeordneten Renate Gruber und Anton Erber auf diese besondere Auszeichnung anzustoßen.Die Festgemeinschaft ließ sich von Moderator Harry Prünster durch den Tag führen und genoss dabei regionale Köstlichkeiten, wie das speziell für das Fest gebraute Weltnaturerbe-Bier und die von den Bäuerinnen kreierte süße Wildnisgebiet-Spezialität.

Wert der Natur näherbringen

"Wir möchten den Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern die Bedeutung und den Wert unserer Natur und der Schutzgebiete im Naturland Niederösterreich näher bringen. Das Weltnaturerbe-Fest bietet den perfekten Rahmen, um das UNESCO-Weltnaturerbe Wildnisgebiet Dürrenstein einerseits zu feiern und es andererseits bei den geführten Wanderungen im Leckermoor zu entdecken", so Landesvize Stephan Pernkopf.

Naturland Niederösterreich

Die Initiative "Naturland Niederösterreich" hat sich zum Ziel gesetzt, die natürliche Vielfalt im Bundesland aufzuzeigen und Bewusstsein für den Wert und die Notwendigkeit der Erhaltung unserer Naturräume zu schaffen. Das Weltnaturerbe-Fest bot den vielen Naturinteressierten die Gelegenheit, um die Natur vor der Haustür besser kennen zu lernen. Am Fest konnte das abwechslungsreiche Programm die Besucherinnen und Besucher, trotz des schlechten Wetters, begeistern.
Nach dem Festprogramm mit Stargast Harry Prünster fand die Veranstaltung mit dem Frühschoppen und der Musikkapelle aus Göstling einen gemütlichen Ausklang. Informationsstände zum Wildnisgebiet Dürrenstein, dem Naturland Niederösterreich, der Energie- und Umweltagentur NÖ und dem Nationalpark Kalkalpen versorgten die Festgäste mit interessanten Fakten. Für die kleinen Besucherinnen und Besucher gab es ein spannendes Kinderprogramm mit lehrreichen Wissensspielen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.