21.10.2017, 16:51 Uhr

Wunderschöne Herbstwanderung im Tal der Feitlmacher

Der Weltrekord-Taschenfeitel am Ortsbeginn von Trattenbach

Von Trattenbach auf den aussichtsreichen Schoberstein


Trattenbach an der Enns war der Ausgangspunkt für eine herrliche Wanderung auf den Schoberstein. Schon beim Ortseingang fällt einem ein riesiges, aufklappbares Taschenmesser, das sogenannte "Zauckerl", ins Auge. Es ist ein Taschenfeitel, der auf eine Jahrhundert alte Produktion hinweist. Einst standen hier 17 Hämmer und 45 verschiedene Messer-Modelle wurden hergestellt. Heute erinnert noch ein lebendiges Museum samt einem 1,5 km langen Themenweg an die ruhmvolle Vergangenheit.

Gigi und ich wählen den oberen Parkplatz beim Gasthaus Klausriegler und steigen gleich ziemlich steil einen Waldhang hinauf. Ganz oben wird das Gelände flacher und bald kommt der 1285 Meter hohe Schoberstein zum Vorschein. Die Aussicht von hier ins Alpenvorland bzw. zum Sengsengebirge ist überwältigend. Natürlich kehren wir auch ins Schobersteinhaus ein, das für seine exzellente Küche weithin bekannt ist. Am Rückweg über die Mandelmais kommen wir noch beim Schreibachfall vorbei.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.