07.06.2017, 18:31 Uhr

Eine E-Zapfsäule für Oberndorf

Oberndorf ist e-mobil: Michael Schmidinger, Andreas Punz, Walter Seiberl, Thomas Mayerhofer, Harald Höfler und Franz Sturmlechner bei der Eröffnung der Tankstelle für Elektrofahrzeuge. (Foto: Gemeinde Oberndorf)

In Oberndorf wurde eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge errichtet

OBERNDORF. Bei der neuen Tankstelle für Elektro-Fahrzeuge in Oberndorf an der Melk kann man Strom für eine Distanz von 100 Kilometern in nur 45 Minuten laden. Dort sind vier Ladepunkte vorhanden – ein mal 22 Kilowatt, ein mal elf Kilowatt und zwei Schukosteckdosen. Das Laden bei der Säule ist noch kostenlos, ein Verrechnungsmodul kann aber bei der Säule nachgerüstet werden. Gefunden werden kann die neue E-Ladesäule am Parkplatz hinter der Raiffeisenbank in Oberndorf, diese stellt zwei gekenzeichnete Parkplätze für's Laden zur Verfügung. "Zu wenig Ladestationen für E-Autos im Bezirk sollte nun keine Ausrede mehr sein. Im letzten Jahr wurden sehr viele E-Ladestationen im Bezirk Scheibbs errichtet. Das Laden für E-Autos dürfte also in unserer Region kein großes Problem mehr darstellen", findet der Oberndorfer Bürgermeister Franz Sturmlechner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.