03.04.2017, 12:18 Uhr

Großer Andrang bei Pfarrgemeinderatswahl

Weihbischof Anton Leichtfried und die Wahl-Verantwortlichen aus dem Bezirk Scheibbs zeigten sich mit dem Wahlergebnis zufrieden. (Foto: Wolfgang Zarl)
Über 28.000 Mandate wurden bei den österreichweiten Pfarrgemeinderatswahlen vergeben, Hunderte auch im Bezirk Scheibbs. "Die Pfarren freuen sich über viele gute Kandidaten, die wieder neuen Schwung und neue Ideen bringen", heißt es von der Diözese St. Pölten. Der Steinakirchner Sepp Eppensteiner, Vorsitzender der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten, rief im Vorfeld dazu auf, Pfarrgemeinderäte zu installieren, die sich besonders um die Themen Freizeitaktivitäten und Sport annehmen.
Den jüngsten Pfarrgemeinderat vom Durchschnittsalter her stellt künftig Gaming, wo gleich 17 von 26 Pfarrgemeinderäte neu gewählt wurden. In Scheibbs und St. Georgen/Leys wiederum wurden von zwölf jeweils nur zwei neu gewählt.
Besonderheit: In manchen Pfarren hatten Kinder sowie nichtösterreichische Katholiken ein Stimmrecht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.