29.09.2014, 09:59 Uhr

Oberndorfer zeigten die beste Tischtennisshow

Jindrich Pansky begeisterte mit seinen spektakulären Einlagen das Publikum. (Foto: privat)
OBERNDORF. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Oberndorfer Tischtennisklubs versammelten sich rund 350 Besucher für ein tolles Fest. Nach einem kurzen Rückblick durfte sich Klubchef Franz Sturmlechner über den Besuch von zwei Sportgrößen freuen. Petra Rehrl (Fichtinger) und Martin Doppler konnten durch das Erzählen ihrer Highlights aus aktiven Zeiten so manch Erinnerungen wecken.

Spektakuläre Einlagen

Nachdem der Oberndorfer Nachwuchs sein Können unter Beweis stellte, startete die "Beste Tischtennisshow der Welt". Dabei durfte Ines Diendorfer gegen den zweifachen Vizeweltmeister Jindrich Panksy und Thomas Daxböck gegen den dreifachen Europameister Milan Orlowski antreten.
"Die Show der beiden Protagonisten riss die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hin. Mit einem Mini- bzw. übergroßen Schläger, einer Bratpfanne, einem Sieb spielten sie den Ball, machten bei langen Bällen im Publikum weiter, liefen über den Tisch und schlugen bei ihrem Match sogar Räder", war auch Franz Sturmlechner begeistert.
Christiana, Rita und Rainer Sturmlechner sowie Friedrich Reitlinger und Alois Fahrnberger wurden von der Sportunion für ihre Verdienste ausgezeichnet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.