24.08.2016, 15:26 Uhr

Den Sonnenaufgang auf der Hochkar 360° Tour genießen

Frühaufsteher aufgepasst: Bei den "Early Bird"-Fahrten auf das Hochkar kann man den Ausblick beim Sonnenaufgang erleben. (Foto: Fahrnberger)
GÖSTLING. Bereits mehr als 18.000 Gäste haben in der heurigen Sommersaison die Hochkar 360° Skytour besucht. Damit hat sich das Bergerlebnis auf 1.760 Meter zum wahren Publikumsmagneten etabliert. Als Geheimtipp gelten die Sonnenaufgangsfahrten, bei denen Bergfreunde frühmorgens die wohl schönsten Stunden am Berg erleben können.

50.000 Besucher seit der Eröffnung

"Wir haben mit einem großen Erfolg der Hochkar 360° Skytour gerechnet, allerdings haben die aktuellen Zahlen selbst unsere Erwartungen übertroffen", freut sich Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Hochkar Bergbahnen GmbH über die positive Zwischenbilanz.
Seit Juni 2015 können Gäste den abenteuerlichen, spektakulären, jedoch ungefährlichen Aussichtsweg von der Bergstation Hochkar, vorbei am Berghaus bequem erwandern. Er führt über eine Hängebrücke und einen einfachen Felsensteig zur Aussichtsplattform. Auf Niederösterreichs höchstem Aussichtspunkt lässt sich das atemberaubende Panorama vom Hochschwabmassiv über die imposanten Gipfel des Gesäuses bis hin zum Dachstein genießen. Insgesamt können sich die Hochkar Bergbahnen seit der Eröffnung der Skytour 2015 über 50.000 Besucher freuen.

Sonnenaufgang am Hochkar erleben

Für das besondere Bergerlebnis bieten die Hochkar Bergbahnen sogenannte Early-Bird-oder Sonnenaufgangsfahrten an. An bestimmten Tagen startet der Seilbahnbetrieb noch vor Sonnenaufgang und bringt die Gäste hinauf zur Bergstation Hochkar, um am Hochkargipfel oder auf der Skytour diese herrliche Zeit zu genießen. Im Anschluss lässt sich in Joschis Berghaus herzhaft frühstücken.
"Wir waren überrascht vom großen Interesse beim ersten Early-Bird-Termin im Sommer. Auch immer mehr junge Gäste wollen die atemberaubende Morgenstimmung am Berg genießen. Das freut uns besonders", so Rohregger.
Die nächsten Sonnenaufgangsfahrten finden am 3. September um 5.15 Uhr und am 17. September 2016 um 5.45 Uhr statt.

Aufwärtstrend bei Sommerbetrieb der Seilbahnen

Die Seilbahnen sind seit langem ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, indem sie im Winter Hunderttausenden Gästen auf die herrlichen Berge unseres Landes zum Skifahren, oder Snowboarden befördern. Seit einigen Jahren steigt die Bedeutung der Seilbahnen auch im Sommerbetrieb. Allein am Hochkar konnten in den vergangenen drei Jahren ein enormes Gästeplus im Sommer erreicht werden.
"Immer mehr Menschen schätzen den einfachen Zugang zum Bergerlebnis und genießen das Panorama nach einer gemütlichen Gipfelrunde – etwa auf den Ötschergipfel oder zur Hochkar 360° Skytour – schöne Stunden in oder vor den Hütten", so Rainer Rohregger, Geschäftsführer der Hochkar Bergbahnen Gmbh.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.