17.09.2016, 14:07 Uhr

Impulse für die Scheibbser Wirtschaft

Die Vertreter der 34 teilnehmenden Wirtschaftsbetriebe freuen sich mit scheibbs.IM.PULS-Obmann Walter Windpassinger (Zweiter von rechts) über den Erfolg der Scheibbser Wochen. (Foto: Stadtgemeinde Scheibbs)

"Frischer Wind" für die Wirtschaft: Die Scheibbser Wochen feierten ihre erfolgreiche Premiere.

SCHEIBBS. Erstmals fanden heuer die Scheibbser Wochen statt – zum Start waren 34 Betriebe mit dabei. Außerdem wird die Werbegemeinschaft scheibbs.IM.PULS ab dem kommenden Jahr den neuen Wirtschaftspreis "Scheibbser Merkur" verleihen.

Eine Vielzahl von Aktionen
Von 8. bis 24. September wurde bei den Scheibbser Wochen eine Vielzahl von Aktionen, Attraktionen und ganz besonderen Angeboten der scheibbs.IM.PULS-Betriebe geboten. Flohmärkte, Verkostungen, Ausstellungen, Aktionstage, Firmenführungen, Gratis-Angebote und vieles mehr wurden bei der erfolgreichen Premiere geboten.

Die Scheibbser Wochen

"Wir wollen mit den Scheibbser Wochen einen attraktiven Schwerpunkt als Neuheit für unsere Kunden setzen und im Zusammenspiel der Betriebe den vielfältigen Branchen-Mix der Bezirkshauptstadt aufzeigen", bringt es scheibbs.IM.PULS-Obmann Walter Windpassinger auf den Punkt.

Der "Scheibbser Merkur"

Als besonderes Novum startet scheibbs.IM.PULS ab 2017 mit einem Wirtschaftspreis für dei Scheibbser Betriebe, der im Frühjahr 2017 erstmals von einer Fachjury vergeben werden soll. Der Name stammt von einer bei Grabungsarbeieten in Scheibbs gefundenen Bronzestatue aus der Römerzeit. Dieser Merkur, der auch als Gott des Handels galt, befindet sich im Kunsthistorischen Museum in Wien. Eine Nachbildung davon ist im Scheibbser Rathaus ausgestellt. "Der Scheibbser Merkur wird in den drei Kategorien Traditionsbetriebe, Lebenswerk / Start Up und Newcomer / Innovation - Expansion vergeben", so Windpassinger weiter.

Betriebe in Scheibbs unter einem "Dach"

Seit Jahren setzt die Wirtschaftsvereinigung scheibbs.IM.PULS vielfältige Akzente für die Betriebe und vor allem für die Kunden. "Ob Stadtfest, Hiabstla, die Geschenkmünze "Scheibbser Schilling" im Bramer-Design oder die mehr als zwölfjährige Kooperation bei der Herausgabe des Scheibbser Cityboten – wir ziehen alle an einem Strang", so Obmann Walter Windpassinger.

Die Scheibbser bezahlen am liebsten mit ihrem Schilling

Ein Besuch der Scheibbser Einkaufsstraßen bedeutet ein angenehmes Einkaufserlebnis im historischen Altstadtambiente. Riesige Shoppingtempel mit Menschenmassen sucht man in Scheibbs vergeblich. Die Hauptschlagader der Bezirkshauptstadt ist die Hauptstraße. Doch selbst das Geld-Ausgeben hat Stil in Scheibbs: Mit dem "Scheibbser Schilling" gibt es eine eigene Währung, die wegen ihrer tollen Gestaltung durch den berühmten Scheibbser Maler Josef Bramer einen besonderen Zusatzwert hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.