20.10.2014, 16:08 Uhr

Naturpark Ötscher-Tormäuer stand im Fokus

Die Informationsveranstaltung zur Niederösterreichischen Landesausstellung war gut besucht. (Foto: Burchhart)

Informationsveranstaltung in Wienerbruck zu Mariazellerbahn und Naturpark Ötscher-Tormäuer.

REGION. Das alpine Mostviertel und der Naturpark Ötscher-Tormäuer zeigten sich von ihrer schönsten Seite. Bei goldenem Herbstwetter konnten sich mehr als 200 Besucher über den aktuellen Stand der Vorbereitungen der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 "ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir" informieren.
An den Standorten Frankenfels-Laubenbachmühle, Wienerbruck und Neubruck können Besucher von 25. April bis 1. November 2015 mehr über die faszinierende Welt der Alpen, ihre Bewohner, ihre Geschichte und ihre Zukunft erfahren. Die Region bringt sich mit 15 ÖTSCHER:REICH-Stationen ein, bei denen an authentischen Orten Themen der Ausstellung spannend aufbereitet werden.

Fahrt mit der Mariazellerbahn

Das Abendprogramm begann mit einer Fahrt der neuen Himmelstreppe der Mariazellerbahn vom Bahnhof Laubenbachmühle zum Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck.
Landeshauptmann-Stellvertreter Wolfgang Sobotka, der Frankenfelser Bürgermeister Franz Größbacher und Gerhard Stindl, Geschäftsführer der NÖVOG, begrüßten die Gäste am Bahnhof in Laubenbachmühle.
Die Fahrt zwischen Laubenbachmühle und Wienerbruck soll 2015 im Rahmen der Landesschau einladen, die einmalige Landschaft der Region zu genießen. Diese Fahrt mit der Mariazellerbahn auf dieser Strecke wird im Preis des Ausstellungstickets enthalten sein.

Eine traumhafte Bahnstrecke

In den neuen Panoramawagen der Mariazellerbahn, der ersten Klasse der Himmelstreppe, konnten dann alle Gäste eine der schönsten Bahnstrecken der österreichischen Alpen genießen.
Während der 45-minütigen Fahrt gab Gerhard Proksch, Mitglied des wissenschaftlichen Teams der Ausstellung, Einblicke in die Themen der Landesschau.
Der Tannberger Viergesang sorgte für die musikalische Unterhaltung und der Mostheurige Moderbacher für das leibliche Wohl der Besucher.
Nach einer kurzen Führung durch den Baustellenbereich in Wienerbruck fanden sich die Besucher im neuen Naturparkzentrum Ötscher-Basis ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.