19.09.2014, 17:38 Uhr

Projekt von Schülern mit Wittur

Karl Kriener (Wittur), die HTL-Schüler Oliver Schnabl und Benedikt Schnabel, Michael Prokesch und René Holzer (Wittur). (Foto: privat)

An der HTL Waidhofen arbeiten Schüler mit der Scheibbser Firma Wittur.

REGION. Die Höhere Technische Bundeslehranstalt Waidhofen an der Ybbs setzt auf innovative Projekte, in denen die Schüler der Abschlussklassen in Teams mit verschiedenen Betrieben aus der Region zusammenarbeiten sollen.

Firmen bestimmen Themen
Die Themen für die Diplomarbeiten werden meist von den Betrieben vorgegeben und müssen von den HTL-Schülern in der unterrichtsfreien Zeit erarbeitet werden.

Projekt "Linear Tribometer"
Für das heurige Schuljahr haben sich drei Schüler der HTL Waidhofen dafür entschieden, gemeinsam mit der Firma Wittur, die in Scheibbs Aufzugsteile produziert, einen Versuchsstand zum Testen von Reibbelägen, ein sogenanntes "Linear Tribometer", zu entwickeln.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.