125 Jahre Bezirksfeuerwehrverband Schwaz - Jubiläums-Bezirkstag in Tux

112Bilder

BEZIRK/TUX (dk). Mit einem feierlichen Festakt und einer motorisierten Leistungsschau wurde vergangenen Sonntag in Tux das 125-jährige Jubiläum des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz begangen. Zahlreiche Ehrengäste kamen ins hinterste Zillertal, um dem Bezirkskommando zu gratulieren und gemeinsam zu feiern. Im Rahmen des Bezirksfeuerwehrtages im Tux Center wurden auch Ehrungen vorgenommen.

OBI Markus Mariacher, FF Kapfing, HBI Wolfgang Haberditz von der FF Jenbach, OBI Franz Unterladstätter aus Gallzein und OBI Andreas Steindl, FF Ginzling, erhielten das Verdienstzeichen des BFV Stufe I. ABI Reinhard Haun, Abschnittskommandant Fügen, und OBI Josef Bradl von der FF Pill wurden mit dem Verdienstzeichen des LFV Stufe IV ausgezeichnet. Stefan Geisler, Bezirksfeuerwehrinspektor und ABI Karl Knoflach, Abschnittskommandant Jenbach, wurden mit dem Verdienstzeichen des LFV Stufe III geehrt. BR Albert Bichler, Bezirkskommandantstellvertreter wurde das Steckkreuz des LFV Stufe II überreicht. Und schließlich erhielt Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hans Steinberger, das Verdienstzeichen des LFV Stufe II von Landesfeuerwehrkommandant Klaus Erler überreicht. Bürgermeister von Tux, Hermann Erler erhielt die Florianiplakette des LFV in Bronze.

Zum ersten Mal wurden auch drei Betriebe ausgezeichnet, die als „Feuerwehrfreundlichste Betriebe im Bezirk“ die Feuerwehren damit unterstützen, dass sie die Feuerwehrleute bei Einsätzen, Übungen und Schulungen freisetzen. Die Firma Achenseeschifffahrt, Adler Werke und Rieder erhielten eine kleine Anerkennung und den Dank des kompletten Bezirkskommandos.

Die Delegierten jedes Abschnittes und jeder Feuerwehr marschierten mit ihrer Fahnenabordnung beim anschließenden Umzug mit Defilierung an der Ehrentribüne vorbei. Mit 42 Fahrzeugen von damals und heute präsentierte der Bezirk die Bandbreite der Einsatzfähigkeit. Von pferdebespannten Löschkutschen über hochmoderne Drehleitern und Booten bis hin zu Elektromobilen für Transportzwecke war alles dabei.

Landeshautmannstellvertreter Anton Steixner, zuständig für das Feuerwehrwesen im Land Tirol, sowie Wolfgang Löderle, Bezirkshauptmannstellvertreter von Schwaz, betonten das gute Zusammenarbeiten mit dem Bezirksfeuerwehrverband und bedankten sich für die unzähligen Stunde, die die ca. 3.000 freiwilligen Feuerwehrmänner und –frauen für den Nächsten aufbringen.

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer und Zuschauer Verköstigung aus der Feldküche des Katastrophenzuges des Bezirkes Schwaz, welche in Ried im Zillertal stationiert ist.

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.