Gesundheit
Noch mehr Impfservice der BH Schwaz

Der Impfservice des Landes wird in der BH Schwaz ausgeweitet. Informieren Sie sich darüber.
  • Der Impfservice des Landes wird in der BH Schwaz ausgeweitet. Informieren Sie sich darüber.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Florian Haun

SCHWAZ (fh). Ab 3. Februar ist die Standardimpfungen für Erwachsene in der Bezirkshauptmannschaft Schwaz möglich. 

An die Kampagne des Landes „Impfen rettet Leben“ des vergangenen Jahres knüpft die Bezirkshauptmannschaft Schwaz 2020 mit einer Maßnahme an, die die Durchimpfungsrate bei Erwachsenen verbessern soll. In Anbetracht der zuletzt gehäuft aufgetreten Masern- sowie Keuchhustenerkrankungen, dienen diese Impfungen auch dazu, den Schutz der Bevölkerung vor ansteckenden Krankheiten zu erhöhen. BH Michael Brandl trägt damit der Nachfrage der Bevölkerung nach Durchführung von Schutzimpfungen auch für Erwachsene Rechnung: „Ab 3. Februar bietet unser Gesundheitsreferat neben den bisher von Amtsärzten durchgeführten Schulimpfungen zusätzlich Standardimpfungen für Erwachsene an. Dafür ist nur eine telefonische Terminvereinbarung notwendig. Unser Bürgerservice besteht darin, den Zugang zu einer der effektivsten Maßnahmen der Vorsorgemedizin soweit wie möglich zu erleichtern.“

Dauerhafter Impfschutz gegen gefährliche Erkrankungen

Amtsärztin Doris Zoglmeyer und ihrem Team geht es darum, dass die Auffrischungen nach dem Österreichischen Impfplan auch für Erwachsene rechtzeitig durchgeführt werden, damit ein dauerhafter Impfschutz im Bezirk Schwaz gegen gefährliche Erkrankungen aufrecht erhalten wird: „Wir ergänzen mit dieser Maßnahme das Angebot der niedergelassenen Ärzteschaft. Die MMR-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln erfolgt kostenlos. Die anderen Schutzimpfungen sind zu bezahlen. Das betrifft den Schutz vor Diphterie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung, Zecken (FSME), Hepatitis A und B sowie Grippe. Die Impfstoffe liegen im Gesundheitsreferat der Bezirkshauptmannschaft Schwaz bereit.“

Impfung nur nach telefonischer Vereinbarung

Reisemedizinische Beratung wird ebenso wie Reiseimpfungen nicht angeboten, dafür gibt es andere spezialisierte Einrichtungen. „Wer zur Impfung kommt, wird auch beraten und nach Vorlage des Impfpasses auf allfällige Impflücken aufmerksam gemacht. Zudem lassen sich mit den vereinbarten Impfterminen effektiv auch andere Behördenerledigungen an der BH Schwaz verknüpfen “, ergänzt Amtsärztin Zoglmeyer. Impfungen finden ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung unter der Nummer 05242/6931-5967 statt. Weitere Informationen zum Thema Impfen: www.impfen.tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen