„Kein Hokuspokus, sondern Suggestion“

Manuel Horeth lässt seine Zuschauer glauben etwas zu sehen. David Copperfield täuscht Zuschauer optisch, statt psychisch.
2Bilder
  • Manuel Horeth lässt seine Zuschauer glauben etwas zu sehen. David Copperfield täuscht Zuschauer optisch, statt psychisch.
  • hochgeladen von Barbara Schießling

VOMP. „Ich kann keine Gedanken lesen, aber ihnen Gedanken geben“, beschreibt der 33-jährige Mentalist Manuel Horeth bei der Ankündigung seiner Show im Oktober. Als kleines Kind hat der gebürtige Salzburger mit gewöhnlichen Kartentricks seine Leidenschaft für Zauberei entdeckt. „Mentale Magie ist aber kein Hokuspokus, sondern es handelt sich um psychische Effekte mit denen man Illusionen erzeugt und durch diese Suggestion Menschen beeinflusst“, erklärt Horeth, der bei der deutschen TV-Show „The next Uri Geller“ Zweiter wurde. Seine „Tricks“ sind stark mit der Hypnose verwandt, mit der amerikanischen Krimi-Serie hat das, laut Horeth, aber nicht viel zu tun, das sei purer Blödsinn.

Lehre zum Mentalist
Von der Faszination in der Schulzeit, wälzte sich der ehemalige ORF-Radiomoderator durch jegliche nützliche Fachliteratur und machte sich auf die Suche nach Menschen auf der Welt, die das können um bei ihnen in „Lehre“ zu gehen. „Man muss sehr hartnäckig sein, da die ihre Fähigkeiten nicht gerne teilen. Vieles lernt man jedoch autodidaktisch und mit Beratern. Matthias Fischotik aus Köln hat mich am meisten weitergebracht. Er ist kein Mentalist aber ein sehr kreativer Mensch“, schildert Manuel Horeth seinen Werdegang gegenüber den Bezirksblättern. Leute einschätzen zu können sei eine Sache die man können muss, um mit ihnen einen geeigneten Trick machen zu können.

Schüttelt er jemandem die Hände kann er die Person schon kategorisieren. „Funktioniert das nicht gibt es auf der Bühne immer einen Plan B“, so der Mentalist. Nach seiner Show kann jeder Zuschauer die Antwort darauf geben, was der Manuel Horeth Effekt ist, ohne dass er es einmal erklärt hat, so Horeth.

Zur Sache:
Am 15. Oktober ist die Show „Der Manuel Horeth Effekt“ im Veranstaltungszentrum in Vomp zu sehen. Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr. Karten sind noch erhältlich bei allen Sparkassen und Raiffeisenbanken, bei Ö-Ticket als auch auf www.lindnermusic.at oder unter Tel.: 0676/84964255.

Die Show ist ein Potpourri aus alten und neuen Elementen sowie aktuellen Teilen seiner TV-Show.

Manuel Horeth lässt seine Zuschauer glauben etwas zu sehen. David Copperfield täuscht Zuschauer optisch, statt psychisch.
2010 erschien in Österreich Manuel Horeths erstes Buch „Wir sind alle Mentalisten“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen