Autowelt Unterberger Strass eröffnet E-Mobilität Kompetenzzentrum

STRASS (red). Der Siegeszug der Elektrofahrzeuge ist nicht mehr aufzuhalten. Mit einem eigenen E-Mobilität-Kompetenzzentrum will die Autowelt Unterberger Strass nach dem Codex des Green Energy Centers Europe die Kunden von morgen in die neue Welt der grünen Mobilität führen.

Den Auftakt zu diesem wichtigen Schritt machte die Veranstaltung des Wirtschaftsbundes Schwaz in der Autowelt Unterberger Strass Anfang April dieses Jahres. „Muss ich mir noch einmal einen Diesel kaufen?“ lautete damals der Vortrag von Dr. Ernst Fleischhacker, Gründer des Green Energy Center Europe in Innsbruck. Dort werden ganz aktuell auch die Mitarbeiter der Autowelt Unterberger Strass gesamthaft in die Materie der E-Mobilität eingeführt, geschult und zertifiziert, um dieses neue Wissen letztlich auch authentisch und zeitnah in der Region verbreiten zu können.

Hannes Brandacher, Betriebsleiter der Autowelt Unterberger Strass: „Durch unsere weitsichtigen Investitionen in Gebäude, Infrastruktur und Mitarbeiter sind wir jetzt bereits in der Position, dass wir unsere Kunden nach dem Codex des Green Energy Centers Europe professionell in die neue Welt der E-Mobilität hinein führen können. Unsere Hersteller Hyundai, Mitsubishi und bald auch Land Rover haben allesamt bereits erstklassige Elektrofahrzeuge im Programm, die immer besser den Bedarf unserer Kunden abdecken können. Mit der öffentlich zugänglichen Ladestation, die wir mit Strom aus der eigenen 20 KWp-Photovoltaikanlage versorgen können, sind nun die Voraussetzungen für das E-Mobilität-Kompetenzzentrum gegeben.“

Das ist ein Musterbeispiel „wie man die eigenen Ressourcen für die eigenen Zwecke nutzen kann, bevor es andere tun oder tun müssen“ lobt Dr. Ernst Fleischhacker mit seinem eigenen Zitat die Initiative der Autowelt Unterberger Strass. Im Zillertal wird aus Wasserkraft und Photovoltaik weit mehr sauberer Strom erzeugt als für den eigenen Bedarf benötigt wird. Für Hannes Brandacher ein weiterer guter Grund, dass die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge im Zillertal ausgebaut werden muss. Auch das Thema Wasserstoff wird für die Autowelt Unterberger Strass in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen