Baubeginn der Stadtgalerien

So sehen die Pläne für die Schwazer Stadtgalerien aus.
8Bilder
  • So sehen die Pläne für die Schwazer Stadtgalerien aus.
  • hochgeladen von Tanja Gruber
Wo: Adlerlacke, Schwaz auf Karte anzeigen

Freudestrahlende Gesichter bei Investor Ing. Günther Berghofer und dem Projektleiter der Schwazer Stadtgalerien, Mag. Wolfgang Fister. Am vergangenen Freitag wurde nach vier-jährigem Kampf mit der Stadtgemeinde endlich der Bauvertrag unterzeichnet.

SCHWAZ (tag). Die beiden heimischen Bauunternehmen ARGE Ing. Hans Bodner und Ing. Hans Lang sind mit der Errichtung der Baugrube beauftragt und arbeiten zusammen. Der Bauvertrag beinhaltet ein Gesamtvolumen von 22 Millionen Euro. An die 100 heimische Bauarbeiter werden in den nächsten Monaten daran arbeiten, den Rohbau des Einkaufszentrums, welches sich auf zwei Ebenen mit 12.500 m2 erstreckt, bis August 2011 fertig zu stellen. „Am 22. Juli hat uns der Bürgermeister Dr. Hans Lintner den Baubescheid erteilt“, freut sich Berghofer über den Start seines Projekts.

Einkaufszentrum im Herzen der Stadt als neuer Frequenzbringer
Nach dem Abriss des Postgebäudes wird nun die Baustelle am ehemaligen Gelände der Austria Tabak Werke eingerichtet. Als erster Schritt erfolgt der Bau einer zweigeschossigen Tiefgarage, die nur bei Niederwasserstand des Inns errichtet werden kann. Diese soll bis Ende März 2011 fertig gestellt werden. In weiteren Schritten entstehen hier bis 2012 eines der modernsten Einkaufszentren Tirols sowie ein Büro- und Dienstleistungsgebäude und einige attraktive Wohneinheiten. Darüber hinaus befinden sich im Gebäude neben Gastronomiebetrieben auch ein großer Veranstaltungssaal der Stadt und eine Kinderwelt. Der Veranstaltungssaal wird von der Stadt bezahlt, Berghofer stellt nur die Fassade des Gebäudes auf. Die Stadtgemeinde muss zudem Pacht bezahlen für den 2.000 m2 großen Stadtsaal. Welche Geschäfte in den Schwazer Stadtgalerien eröffnen werden, verrieten Berghofer und Fister auch dieses Mal nicht. Fix sei, dass 30 bis 35 Prozent aus der Textilbranche kommen werden, ein Nahversorger und ein Drogeriemarkt eröffnen werden. Stillschweigen herrscht auch darüber, ob bereits in Schwaz ansässige Firmen in die Stadtgalerien übersiedeln werden. Ende September sei eine Information für die Schwazer Bürger geplant und Mitte Oktober wird der Spatenstich gefeiert. Dann soll es auch mehr Informationen geben. „Durch die architektonisch-städtebauliche Einbindung der bestehenden Einkaufsstraßen entsteht zusammen mit den Stadtgalerien ein attraktives City-Shopping Konzept für Schwaz und die gesamte Region“, ist Berghofer überzeugt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen