Literatur
Bescheidener Stadtschreiber mit Tiefgang

Delegierte von Literaturforum und Stadt Schwaz begrüßen den Schreiber: Margartitha Wanitschek, Patricia Oberlechner, Willi Gössweiner, Werner Rohner, Iris Mailer-Schrey und Reinhard Prinz (v. l.)
6Bilder
  • Delegierte von Literaturforum und Stadt Schwaz begrüßen den Schreiber: Margartitha Wanitschek, Patricia Oberlechner, Willi Gössweiner, Werner Rohner, Iris Mailer-Schrey und Reinhard Prinz (v. l.)
  • Foto: Knoflach-Haberditz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

Zwei Monate lang schreibt und lebt Stadtschreiber Werner Rohner in Schwaz

SCHWAZ (dkh). SCHWAZ (dkh). "So einfach, so berührend, aber total gut geschnitten", so beschreibt Willi Gössweiner vom Literaturforum Schwaz den Stil des aktuellen Schwazer Stadtschreibers Werner Rohner. Der Züricher Autor hat sich mit einem Auszug aus seinem derzeit in Arbeit befindlichen Romans "Edith" um die Stelle des Stadtschreibers beworben und die Jury, die sich aus den Mitgliedern des Literaturforums zusammensetzt, begeistert. "Er adelt den Menschen", entdeckt Margaritha Wanitschek vom Literaturforum Kleinodien in den Texten. Er selbst jedoch zeigt sich bescheiden, ob so vieler Lobesworte. "Ich gehe immer von Menschen aus, die dann zu Figuren werden. Es geht mir darum, kleine Geschichten zu erzählen, um zu sehen, wie groß sie eigentlich sind", so Rohner, der seit 01. Oktober für zwei Monate in der Künstlerwohnung im Franziskanerkloster wohnt und dort arbeitet.

Herbstlese

Am 29. Oktober liest er im Rahmen der Herbstlese aus seinem Debütroman "Das Ende der Schonzeit" ab 20 Uhr im Museum der Völker. Das Literaturforum freut sich auf Ihren Besuch und auch über neue Mitglieder, die gerne aufgenommen werden.

Autor:

Dagmar Knoflach-Haberditz aus Schwaz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.