Der ÖBB Sommer: Zusätzliche Plätze und Netzkarte für Jugendliche

2Bilder

In Westösterreich starten die Ferien zwar erst nächstes Wochenende dennoch zusätzliche Sitzplätze und ein Sommerticket ab 39 Euro gibt es schon für und ab dem Wochenende. Morgen Freitag starten die Sommerferien für Schüler aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Die ÖBB erwarten daher am ersten Ferienwochenende besonders viele Fahrgäste und eine starke Nachfrage. Von 27. bis 30. Juni werden daher auf der Weststrecke mehr als 6.500 und auf der Südstrecke mehr als 2.900 zusätzliche Sitzplätze bereitgestellt. Auf der Tauernbahn stehen rund 1.000 zusätzliche Sitzplätze zur Verfügung. Insgesamt werden von den ÖBB für das erste Ferienwochenende rund 10.500 Sitzplätze mehr auf die Schiene gebracht. Aufgrund der großen Nachfrage wird auf der Weststrecke auch das Autoreisezug-Angebot um 54 PKW-Plätze verstärkt. An stark frequentierten Bahnhöfen sind zusätzliche Personenkassen geöffnet oder die Öffnungszeiten werden ausgeweitet. Fahrgastbetreuer informieren die Kunden über Zugverbindungen und Buchungslage. Zusätzlich verteilen die ÖBB an den großen Bahnhöfen 30.000 Nackenhörnchen und Schlafmasken damit die Fahrgäste RAILAXED ans Ziel kommen. Das Highlight zum Start des Sommers ist die Netzkarte für die Züge der ÖBB vom Bodensee bis zum Neusiedlersee – für alle unter 26 Jahren. Das ÖBB Sommerticket gilt zehn Wochen lang und ist an allen ÖBB-Verkaufsstellen (Schalter, Fahrkartenautomat, Online) erhältlich. Mit dem Sommerticket um nur € 39 (für alle unter 20 Jahre) bzw. € 69 (ab 20 bis unter 26 Jahre) können Jugendliche und junge Erwachsene ab 30. Juni bis zum 7. September 2014 mit der Bahn kreuz und quer durch ganz Österreich fahren. Die einzige Voraussetzung für den Erwerb ist eine gültige ÖBB VORTEILSCARD Jugend. Das Ticket gilt für die 2. Klasse in allen Zügen der ÖBB (Achtung: ausgenommen die Nachtzüge des Fernverkehrs sowie Sonderverkehre), der Raaber Bahn sowie im IC-Bus Graz-Klagenfurt. WICHTIG: Es kann von Montag bis Freitag ab 8:00 bis 3:00 Uhr des Folgetages und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ganztägig genutzt werden. „Mit dem ÖBB Sommerticket bieten wir Jugendlichen ein tolles Angebot, um mit der Bahn günstig und bequem Österreich zu erkunden. Mit etwas Glück kann man das Sommerticket sogar auf der ÖBB Facebook-Seite gewinnen“, so Birgit Wagner, Mitglied des Vorstandes der ÖBB-Personenverkehr AG.

Sommerticket-Gewinnspiel auf Facebook
Bis 15. Juli läuft auf der ÖBB-Facebook-Seite ein Sommerticket-Gewinnspiel. Unter facebook.com/unsereOEBB können alle unter 26-Jährigen einen oder mehrere Freunde nominieren, mit denen sie Österreich neu entdecken möchten. Unter allen Teilnehmern werden ÖBB Sommertickets inklusive VORTEILSCARDs verlost.

Rechtzeitiges Reservieren garantiert Sitzplatz
Beim Zusatzangebot müssen gewisse infrastrukturelle Rahmenbedingungen berücksichtigt werden. Reservierungen sind der beste Gradmesser für die Zugplanung der ÖBB. Dadurch können zum Beispiel bei Bedarf Züge verstärkt werden. Züge, die bereits jetzt stark gebucht sind, sind in der ÖBB-Fahrplanauskunft SCOTTY mit einem eigenen Hinweis versehen. Mit einer Reservierung ab nur € 3 können sich die Fahrgäste einen Sitzplatz in einem Fernverkehrszug sichern. Reservieren und buchen kann man ganz leicht im ÖBB-Kundenservice 05-1717, an den ÖBB-Personenkassen in den Bahnhöfen oder im Internet unter oebb.at.

ÖBB-Kampagne: „So hast du Österreich noch nie gesehen“
Bei der Jugendkampagne „So hast du Österreich noch nie gesehen“, die noch bis 14. Juli läuft, setzen die ÖBB ganz auf den Vintage-Trend mit einem Schuss Humor. Im Mittelpunkt steht der Heimatfilm „Das Hirtenlied vom Kaisertal“ mit Neuvertonung, der hauptsächlich in Online-Medien und auf Social-Media-Kanälen läuft. Alle Infos zum ÖBB Sommerticket unter: oebb.at/sommerticket ÖBB:
Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 469 Millionen Fahrgäste und 109,3 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehören mit 95,9 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 39.513 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.761 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen