Deutscher Investor kauft Hotel Post in Fügen

FÜGEN (fh). Bereits Mitte September dieses Jahres gab es in der Gemeinde Fügen Spekulationen über den bevorstehenden Verkauf des Hotel Post. Die Besitzer-Familie Rabl hatte damals erklärt, dass man mit einigen Interessenten in Kontakt stehe und Verhandlungen führe.

Deutscher erhält Zuschlag

Wie die BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion kürzlich erfahren hat, ist der Verkauf des Hotel Post nun über die Bühne. Der deutsche Gastronom/Hotelier Kempermann (www.kempermann.com) aus Großenkneten (Niedersachsen/D) hat das Hotel Post in Fügen erworben. Zuletzt wurde die Immobilie über die Verkaufsplattform "willhaben.at" für knapp vier Millionen Euro angeboten. Das Unternehmen Kempermann betreibt auch das sogenannte SCOL-Sporthotel Großglockner (scol-sporthotel.com) in Osttirol. Ob Kempermann das Hotel Post in Fügen nach demselben Konzept wie jenes in Osttirol betreiben will, ist derzeit nicht bekannt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen