Drei Mal Brand in Schwazer Küchen

Das Gebäude in der Wopfnerstraße wurde mit Spezialgeräten belüftet.
3Bilder
  • Das Gebäude in der Wopfnerstraße wurde mit Spezialgeräten belüftet.
  • Foto: FF Schwaz
  • hochgeladen von Dagmar Knoflach-Haberditz

SCHWAZ (red/dk). Zu gleich drei Küchenbränden wurde die Feuerwehr Schwaz in den letzten Tagen gerufen.
Den Anfang machten angebrannte Speisen in der Wopfnerstraße am Samstagnachmittag. Die Wohnungsmieter hatten den Herd vergessen abzudrehen, die darauf platzierten Speisen gingen in Rauch auf. Die Feuerwehr Schwaz belüftete das Gebäude und brauchte nicht weiter einzugreifen.

Zwei Einsätze am Montag

Der zweite Küchenbrand ereignete sich dann am Montag, den 19. August zur Mittagszeit. Im Ortsteil Ried begann das Kochgut zu brennen, die Flammen griffen rasch auf den Dunstabzug und den Küchenblock über.
Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die Wohnungsbesitzerin die Flammen löschen. Auch hier wurde das Gebäude noch belüftet und der Dunstabzug mit der Wärmebildkamera kontrolliert.
Am selben Abend geschah der nächste Küchenbrand, wiederum im Ortsteil Ried: hier war das Abendessen betroffen. Gleich wie bei den beiden Bränden zuvor wurde auch hier der Rauch aus dem Hause geblasen und mit der Wärmebildkamera kontrolliert.
Die Freiwillige Feuerwehr Schwaz stand jeweils mit einem Löschzug, bestehend aus Kommandofahrzeug, Drehleiter sowie zwei Tanklöschfahrzeugen, im Einsatz.

Was tun, wenn's brennt

Notruf 122 wählen - damit man keine Zeit verliert, sollten eigene Löschversuche fehlschlagen.
Die Fragen, die der Mitarbeiter der Leitstelle Tirol stellt alle beantworten! Der Leitstellenmitarbeiter gibt auch erste Hinweise, wie man sich zu verhalten hat

Unterschiede zwischen verschiedenen Bränden in der Küche
Backofen: dort kann das Kochgut "nur" unter starker Rauchentwicklung verkohlen, verdrängt aber genauso den Sauerstoff, den der Mensch zum Atmen braucht.

Fett in der Pfanne/Friteuse:

Dort beginnt das heiße Öl/Fett zu brennen. Auf keinen Fall mit Wasser löschen! Fett brennt bei 300 Grad, Wasser verdampft aber schon bei 100 - das Wasser verdampft auf der stelle und verteilt das brennende Fett in der ganzen Küche - es kommt zu einer "Fettexplosion".
Für jeden Topf/Friteuse gibt es einen Deckel - diesen vorsichtig auf den Topf schieben, dann wird dem brennenden Öl der Sauerstoff entzogen, das Feuer geht aus.
Dann die Herdplatte abstellen und den Topf auskühlen lassen. NICHT vom Herd nehmen, am Herd auskühlen lassen.
Wenn das Öl gebrannt hat sicherheitshalber die Feuerwehr rufen - Die Flammen können Fettablagerungen im Dunstabzug in Brand setzen, es kann zu Folgebränden kommen.

Effizientes Löschen von kleineren Bränden
Bei einem Fettbrand Deckel drauf, Herdplatte aus. Eine weiter Möglichkeit wäre die Verwendung einer Löschdecke, die man über die brenndende Pfanne legen kann.
Bei einem sonstigen Brand: immer daran denken, dass die Rauchgase giftig sind. Vor allem innerhalb eines Gebäudes kann das rasch zu schweren Rauchgasvergiftungen führen.
Im Haushalt empfiehlt es sich generell, einen Schaumlöscher vorzuhalten, statt einem Pulverlöscher.

Präventivmaßnahmen und Rauchmeldeanlage
In Bezug Fett in der Pfanne: Die Pfanne nicht aus den Augen lassen/die Küche nicht verlassen. Der Kochtopf am Herd ist schnell vergessen wenn man parallel eine weitere Arbeit im Haus verrichten möchte.
Rauchmelder helfen immer, weil sie schon bei moderater Rauchentwicklung Alarm schlagen und damit darauf Aufmerksam machen, dass etwas nicht stimmt. Je früher der Brand entdeckt wird, desto schneller kann reagiert werden. Vor allem in der Nacht, wenn alles schläft, sind Rauchmelder wahre Lebensretter. Feuer macht selten Lärm, sodass man davon munter würde. Eher das Gegenteil ist der Fall: Wenn es brennt, entsteht IMMER Kohlenmonoxid. Dabei handelt es sich um ein geruchloses Gas, dass einen bewusstlos macht. Die meisten Brandtoten sterben nicht im offenen Feuer, sie ersticken an den Rauchgasen. Daher gehören Rauchmelder in jede Wohnung.
Die Feuerwehr Schwaz bietet auf Anfrage Feuerlöscher/Brandschutzschulungen durch. Weiters gibt es bei uns auch Rauchmelder und Löschdecken zu kaufen.

Wo: Stadt, 6130 Schwaz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen